Arnheim
Gemeinde Arnhem
Flagge der Gemeinde Arnhem
Flagge
Wappen der Gemeinde Arnhem
Wappen
Provinz Gelderland
Bürgermeister P. C. Krikke
Sitz der Gemeinde Arnhem
Fläche
 – Land
 – Wasser
101,53 km²
99,08 km²
2,45 km²
Einwohner

 – Bevölkerungsdichte
145.417
(31. Dezember 2008)
1,482 Einwohner/km²
Koordinaten 52° 0′ N, 5° 55′ O51.9991666666675.92257Koordinaten: 52° 0′ N, 5° 55′ O
Bedeutender Verkehrsweg A12, A50, A325
Vorwahl 026
Postleitzahlen 6800-6846
Website http://www.arnhem.nl/
Lage der Gemeinde Arnhem in den Niederlanden

Arnhem (deutsch Arnheim) ist eine in den Niederlanden am Niederrhein liegende Stadt. Sie hat 145.417 Einwohner (31. Dezember 2008) und ist Hauptstadt der niederländischen Provinz Gelderland. Arnhem ist Teil der Stadtregion Arnhem-Nijmegen, einer Agglomeration mit 726.319 Einwohnern (30. Juni 2008).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Arnhem, Altes Rathaus um 1850

Arnhem entstand an einer Anhöhe in der Nähe der IJssel, an der Kreuzung der Handelsstraßen zwischen Utrecht, Nijmegen und Zutphen. Erst seit der Änderung des Rheinverlaufs um 1500 liegt Arnhem an diesem Fluss.

Im Jahr 1233 erteilte Graf Otto von Gelre Arnhem das Stadtrecht. Im 15. Jahrhundert zählte die Stadt rund 4000 Einwohner und erhielt Stadtmauern und Türme zur Verteidigung.

Die niederländische Stadt war von 1672 bis 1674 und von 1795 bis 1813 von Frankreich okkupiert.

Um 1850 lebten etwa 9000 Menschen in Arnhem. Damals wurde die Region um Arnhem und Nijmegen ein beliebter Wohnsitz des Großbürgertums aus den westlichen Provinzen der Niederlande. In der Folge wurden repräsentative Parkanlagen geschaffen, denen die Stadt noch heute den Beinamen „Parkstadt“ verdankt. Parks wie Sonsbeek (im Zentrum) und Zijpendaal (im Norden der Stadt) prägen das Stadtbild.

Im Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt schwer zerstört. Die Schlacht um die Brücke von Arnhem im September 1944 gilt als eine der letzten Niederlagen der Alliierten in diesem Krieg. Nach der Schlacht zwang die Wehrmacht die damals 95.000 Einwohner, die Stadt zu verlassen.

Am 16. September 1978 wurde die Rheinbrücke in John-Frost-Brücke (John Frostbrug) umbenannt, nach dem britischen Oberst, der 1944 während der erfolglosen Offensive jenes Bataillon kommandierte, das als einziges die Brücke erreichte und den nördlichen Teil vier Tage lang verteidigte. Eine Gedenktafel erinnert an die Schlacht und ihre vielen Opfer.

Nach dem Krieg folgte ein dynamischer Wiederaufbau. Die Bevölkerung der Stadt wächst bis heute weiter.

Als einzige Stadt der Niederlande besitzt Arnhem ein Trolleybusnetz, was der Stadt heute den Beinamen „Trolleystad“ verleiht.

Sehenswürdigkeiten

Arnhem, Eusebius-Kirche oder Grote Kerk

Arnhem verfügt über zahlreiche hochrangige Kultureinrichtungen.

  • Das „Niederländische Freilichtmuseum Arnhem“ zeigt historische Architektur.
  • Basilika Sint Walburga (Walburgisplein 1)
  • Burgers’ Zoo
  • Freddy's Pizza, offiziell die erste Pizzenbude Niederlande
  • Nederlands Watermuseum (Zijpendaalseweg 26 - 28)
  • Museum voor Moderne Kunst Arnhem (Utrechtseweg 87)
  • Eusebiuskerk (Kerkplein 1)
  • Park Sonsbeek (Sonsbeeksingel, Zijpendaalseweg)
  • Park und Burg Zijpendaal (Zijpendaalseweg)
  • 39 historische Keller aus dem 13. bis 15. Jahrhundert (Rijnstraat)
  • Bronbeek (Velperweg 147)
  • Arnhems Oorlogsmuseum 40-45 (Kriegsmuseum, Kemperbergerweg 780)
  • Matjeskkoop Statue (errichtet ca. 1277)
  • Gelredome, die Festival-Arena, wo die Qlimax stattfindet

Kultur

Gemessen an der bescheidenen Größe der Stadt gibt es in Arnhem ein recht beachtliches Kulturangebot, das allerdings nicht immer gut in die Stadt integriert zu sein scheint. Die Musikszene spielt sich ab im Musis Sacrum, dem Konzertgebäude, wo das Sinfonieorchester von Gelderland probt und auftritt, und wo wöchentlich Jazzkonzerte stattfinden. 2008 soll das Luxor, ein ehemaliges Konzerthaus, wiederaufgebaut werden, und das kulturelle Angebot ergänzen. Das Theater (Schouwburg) bietet nationalen und internationalen Companies eine Plattform.

Die Kunsthochschule Arnhem (ArtEZ) ist international angesehen für ihre offen und experimentell ausgerichtete Abteilung für Jazz- und Popmusik, die zum großen Teil von deutschen Studierenden genutzt wird, ihre international ausgerichtete, renommierte Tanzabteilung, und ihre traditionsreiche Theaterabteilung. Von Studenten organisiert, gibt es mindestens dreimal die Woche in Arnhems Kneipen Live-Jazz zu hören. Die Alternative Szene spielt sich ab im Kulturhuis Bosch, einem ehemals besetzen Haus in Eigenverwaltung.

Die Stadt organisiert einmal jährlich ein Festival für Straßenstatuen (Living Statues), und zweijährlich die Arnhemer „Modebiennale“.

Sonstige Bauwerke

Sport

Bekanntester Sportverein der Stadt ist der Fußballklub Vitesse Arnhem, der in der niederländischen Ehrendivision spielt.

Im Jahr 2000 fanden in Arnhem einige Spiele der Fußball-Europameisterschaft im Gelredome, dem Heimstadion von Vitesse Arnhem statt.

Söhne und Töchter der Stadt

Partnerstädte

GermanyGermany Gera (Deutschland), seit 1987
the Czech Republicthe Czech Republic Hradec Králové (Tschechien), seit 1992

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arnheim — may refer to:*Fritz Arnheim (1866 1922), a German historian *Rudolf Arnheim (1904 2007), a German American author * The Domain of Arnheim (1847), a short story by Edgar Allan Poeee also*Arnhem …   Wikipedia

  • Arnheim — (Arnhem), Hauptstadt der niederländ. Provinz Geldern, in schöner Umgebung am Südabhang der Hügelkette der Veluwe und am Rhein (Schiffbrücke), von dem sich 2 km oberhalb die Yssel absondert, Knotenpunkt der Niederländischen Staatsbahn und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Arnheim — (holländ. Arnhem), Hauptstadt der niederländ. Prov. Geldern, r. am Rhein, (1903) 59.759 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Arnheim — (Arnehm), Stadt a. Rhein, Festung, Hauptort der holländ. Prov. Geldern, mit Amsterdam und Rotterdam durch eine Eisenbahn verbunden, 18000 E.; lebhafter Handelsverkehr als Stapelplatz von Deutschland und den Niederlanden; Fabriken in Papier, Tabak …   Herders Conversations-Lexikon

  • Arnheim — I Ạrnheim,   niederländisch Ạrnhem, Hauptstadt der Provinz Gelderland, Niederlande, 136 200 Einwohner;   Wirtschaft:   bedeutender Industriestandort: Gummi und Chemiefa …   Universal-Lexikon

  • Arnheim — Arnhem Arnhem …   Wikipédia en Français

  • Arnheim — m. NL Arnhem …   Wiener Dialektwörterbuch

  • Arnheim (Begriffsklärung) — Arnheim bezeichnet folgende Ortsnamen: in den Niederlanden: deutscher Name der Stadt Arnhem in den Vereinigten Staaten: Arnheim (Ohio) Arnheim ist der Familienname folgender Personen: Clara Arnheim (1865–1942), deutsche Malerin Fischel Arnheim… …   Deutsch Wikipedia

  • ARNHEIM, FISCHEL — (1812–1864), German politician and attorney. Arnheim was a well known lawyer in his native Bayreuth and became interested in constitutional problems. In 1848 he was elected to the Bavarian Landtag (parliament), where by virtue of his legal… …   Encyclopedia of Judaism

  • ARNHEIM, HEYMANN — (1796–1869), German translator and grammarian. Arnheim taught himself German, French, English, Latin, and Greek, as well as some Arabic. After leading the unsettled life of a private tutor, he was appointed head of the Jewish school in… …   Encyclopedia of Judaism

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”