Arni Mathiesen

Árni Matthias Mathiesen (* 2. Oktober 1958 in Reykjavík) ist ein isländischer Politiker (Unabhängigkeitspartei) und war zwischen 2005 und 2009 Finanzminister von Island.

Leben

Der Sohn des ehemaligen Ministers Matthías Mathiesen studierte bis 1983 Veterinärmedizin an der Universität Edinburgh. Anschließend spezialisierte er sich auf Meerestiere und machte 1985 den Master of Science in Fischpathologie an der Universität Stirling. Die darauffolgenden Jahre arbeitete er als Veterinär.

1991 wurde er Abgeordneter des isländischen Parlaments Althing. 1999 wurde er Fischereiminister und 2005 wechselte er ins Finanzministerium. 2009 wurde Steingrímur J. Sigfússon sein Nachfolger.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. ministryoffinance.is

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Árni Mathiesen — Árni M. Mathiesen (born October 2, 1958 in Reykjavík) is an Icelandic politician.Since September 2005, he has been Minister of Finance in Iceland. From 1999 2005 he was Minister of Fisheries. Mathiesen was first elected MP to the Icelandic… …   Wikipedia

  • Árni Mathiesen — Árni Matthias Mathiesen (* 2. Oktober 1958 in Reykjavík) ist ein isländischer Politiker (Unabhängigkeitspartei) und war zwischen 2005 und 2009 Finanzminister von Island. Leben Der Sohn des ehemaligen Ministers Matthías Mathiesen studierte bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Mathiesen — is a Danish Norwegian patronymic surname meaning son of Mathies (equivalent of the Biblical Μαθθαιος, cf. English Matthew). Several spelling variants are used, including Matthiesen, Matthiessen, Mathisen, Matthisen. A similar diversity of forms… …   Wikipedia

  • Mathiesen — ist der Familienname folgender Personen: Árni Mathiesen (* 1958), isländischer Politiker Charles Mathiesen (1911–1994), norwegischer Eisschnellläufer Pål Mathiesen (* 1977), norwegischer Sänger Thomas Mathiesen (* 1933), norwegischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Árni M. Mathiesen — Árni Matthias Mathiesen (* 2. Oktober 1958 in Reykjavík) ist ein isländischer Politiker (Unabhängigkeitspartei) und war zwischen 2005 und 2009 Finanzminister von Island. Leben Der Sohn des ehemaligen Ministers Matthías Mathiesen studierte bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Gouvernement Ásgrímsson — Ríkisstjórn Halldórs Ásgrímssonar Régime République d Islande Premier ministre Halldór Ásgrímsson Début 15 septembre 2004 Fin 5 juin 2006 …   Wikipédia en Français

  • List of Iceland-related articles — For a topical list, see List of basic Iceland topics Articles (arranged alphabetically) related to Iceland include: NOTOC 1 9 1. deild karla 101 Reykjavík 12 Tónar 1924 28 Nordic Football Championship 1929 32 Nordic Football Championship 1933 36… …   Wikipedia

  • Cabinet of Iceland — The Cabinet of Iceland (Icelandic: Stjórnarráð Íslands) is the chief executive body of the Republic of Iceland. It consists of the Prime Minister of Iceland and the cabinet ministers. It has 12 members. The current Cabinet was installed on May 24 …   Wikipedia

  • Gouvernement Oddsson IV — Gouvernement Davíð Oddsson IV Fjórða ríkisstjórn Davíðs Oddssonar Régime République d Islande Premier ministre Davíð Oddsson Début 23 mai 2003 Fin 15 septembre 2004 …   Wikipédia en Français

  • Topic outline of Iceland — For an alphabetical index of this subject, see the List of Iceland related articles. Iceland, officially known as the Republic of Iceland is an island country of Northern Europe located in the North Atlantic Ocean between continental Europe and… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”