Arno Roßlau
Roßlau bei der Fahnenübergabe zum Kommandeurwechsel des LazRgt 71 (2003)

Arno Manfred Roßlau (* 22. Juli 1948 in Gelsenkirchen) ist ein pensionierter deutscher Sanitätsoffizier.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Roßlau studierte Medizin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen, an der er 1980 zum Dr. med. promovierte.[1] Bei den Heeresfliegern beheimatet, war Roßlau immer ein Troupier. Als Oberstarzt war er Kommandeur der luftbeweglichen Sanitätsbrigade 1 in Leer (Ostfriesland). Als Generalarzt war er von 2002 bis 2008 Kommandeur des Sanitätskommandos I. Das größte Kommando im Sanitätsdienst der Bundeswehr war für ganz Norddeutschland zuständig.

An Auslandseinsätzen nahm er im Irak (1990 und 1992), in Sarajevo in Bosnien (1996/1997) und in Osttimor (1998) teil. Im Juli 2008 wurde das Kommando über das Sanitätskommando I an Oberstarzt Dr. Ulrich Pracht übergeben.

Roßlau initiierte die alljährlichen Arbeitstagungen der Offiziere im Sanitätsdienst des Nordens. Wie kaum ein anderer Sanitätsoffizier förderte er die Zivil-militärische Zusammenarbeit und den Zusammenhalt der Reservelazarettorganisation.[2]

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Dissertation: Die Gefässanatomie der Kaninchenhaut vor und nach Anlage eines Hautlappens
  2. Marc Ebel, Arno Roßlau: Die Reserveorganisation im Verantwortungsbereich des Sanitätskommandos I 1963 bis 2007. Kiel 2007

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Roßlau — steht für Roßlau (Elbe) Dessau Roßlau Burg Roßlau Roßlau ist der Nachname folgender Personen: Arno Roßlau (* 1948), deutscher Generalarzt Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ros — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Rüdiger Döhler — (* 24. August 1948 in Rochlitz) ist ein deutscher Orthopäde und Chirurg. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Eilsen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten der Stadt Gelsenkirchen — Inhaltsverzeichnis 1 Bürgermeister und Oberbürgermeister 2 Oberstadtdirektoren …   Deutsch Wikipedia

  • Reservelazarettorganisation — Kommandoübergabe des LazRgt 71 (na) am 7. November 2003 in Breitenburg Die Reservelazarettorganisation war eine sanitätsdienstliche Einrichtung der Bundeswehr. Sie sollte im Verteidigungsfall die Versorgung und Rehabilitation von verwundeten… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Straßen und Plätze in Berlin-Biesdorf — Karte von Berlin Biesdorf in den Grenzen vom Juli 2011 Die Liste der Straßen und Plätze in Berlin Biesdorf beschreibt das komplette Straßensystem im Berliner Ortsteil Biesdorf mit den entsprechenden historischen Bezügen. Gleichzeitig ist diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwigshafen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwigshafen/Rhein — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwigshafen (Rhein) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”