Arnold-Janssen-Kirche
Blick aus nördlicher Richtung auf die Arnold-Janssen-Kirche und auf die 16 Stelen

Die Arnold-Janssen-Kirche ist eine römisch-katholische Pfarrkirche in Goch.

Geschichte

Die Arnold-Janssen-Pfarrkirche wurde 1981 erbaut und 1982 konsekriert. Namensgeber ist der am 5. November 1837 geborene Arnold Janssen, der am 5. Oktober 2003 heilig gesprochen wurde. Er ist Gründer der weltweit verbreiteten Orden Gesellschaft des göttlichen Wortes, der Steyler Missionsschwestern und der Steyler Anbetungsschwestern.

Der Bau der Kirche bzw. die Gründung der korrespondierenden Gemeinde geht auf eine Aufgabe zurück, die Papst Paul VI. anlässlich der Seligsprechung von Arnold Janssen formuliert hatte: "Ihr in Goch müsst das Andenken des größten Missionars des 19. Jahrhunderts immer hochhalten. Sorgt dafür, dass er bekannt wird."

Architektur

Die Büste des Heiligen Arnold Janssen auf dem Kirchplatz

Die Architektur stammt aus den Federn der Architekten Heimbach, Hermanns und Wrede. Für die künstlerische Gestaltung waren Klos und Kuhn verantwortlich. Um die Verbindung zu Arnold Janssen zu untermauern, fanden drei Motive häufig Verwendung, das Quadrat als Ausdruck der Beständigkeit und Uneinnehmbarkeit der Stadt Gottes, der Regenbogen als Zeichen des Bundes von Gott und den Menschen und der Kristall als Bild für das Gottesreich.

Kirche, Kirchhof und Pfarrhaus

Das "Kirchengelände" besteht aus der eigentlichen Kirche, dem Kirchhof und dem Pfarrhaus.

Die Kirche selbst fällt einerseits auf durch facettenreiche Fenster. So sind beispielsweise einige Fenster nach Bildern gestaltet worden, die Kinder zu biblischen Themen entworfen haben. Andererseits sind der besondere Altarort mit Altar, Kreuz, Tabernakel und Ambo sowie der Kreuzgang erwähnenswert. Die Orgel wurde 1985 installiert.

Auf dem Kirchhof befindet sich ein Stelenkranz, dessen Mitte ein Brunnen ziert. Er selbst besteht aus 16 Betonstelen, die die Steyler Ordensgemeinschaften weltweit repräsentieren.

51.6741666666676.17194444444447Koordinaten: 51° 40′ 27″ N, 6° 10′ 19″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arnold-Janssen-Kirche (Goch) — Blick aus nördlicher Richtung auf die Arnold Janssen Kirche und auf die 16 Stelen Die Arnold Janssen Kirche ist eine römisch katholische Pfarrkirche in Goch. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold Janssen — (* 5. November 1837 in Goch am Niederrhein; † 15. Januar 1909 in Steyl) war ein deutscher Missionar und der Gründer der Steyler Missionare (Societas Verbi Divini, SVD, d.h. Gesellschaft des göttlichen Wortes), der Steyler Missionsschwestern und… …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold-Janssen-Gymnasium Neuenkirchen / St. Arnold — Arnold Janssen Gymnasium (AJG) Schultyp Privatgymnasium (Katholisch) Gründung 1928 Ort Neuenkirchen Bundesland …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold-Janssen-Gymnasium St. Wendel — Schulform Privatschule Gründung 1898 Ort St. Wendel Land …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold-Janssen-Preis — Der Arnold Janssen Preis der Stadt Goch wird seit 2004 an Persönlichkeiten oder Initiativen verliehen, die sich besondere Verdienste im Geiste und Sinne des gebürtigen Gochers und Gründers des weltweit tätigen Steyler Missionswerkes, Arnold… …   Deutsch Wikipedia

  • Janssen — ist der Familienname folgender Personen: Albert Edouard Janssen (1883–1966), belgischer Hochschullehrer und Politiker Albrecht Janssen (1886–1972), deutscher Schriftsteller und Übersetzer Alfred Janssen, Pseudonym des deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold von Arnoldsweiler — Der hl. Arnold von Arnoldsweiler im Wappen von Arnoldsweiler Arnold von Arnoldsweiler (* im 8. Jahrhundert; † nach 800 in Genetsweiler, heute Arnoldsweiler) ist ein Heiliger der römisch katholischen Kirche und war Musiker (Harfenspieler und… …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold Schoenberg — Schönberg in Los Angeles, etwa 1948 Arnold Schönberg (* 13. September 1874 in Wien; † 13. Juli 1951 in Los Angeles) war ein österreichischer Komponist jüdischen Glaubens, Musiktheoretiker, Lehrer …   Deutsch Wikipedia

  • St. Arnold — Gemeinde Neuenkirchen (Kreis Steinfurt) Koordinaten: 52° 13′ …   Deutsch Wikipedia

  • Landschaftspolder Kirche — mit Friedhof Die Landschaftspolder Kirche ist eine reformierte Kirche im ostfriesischen Landschaftspolder. Die Backsteinkirche wurde 1768 gebaut. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”