Arnold (Abt)

Arnold († 1166) war Geschichtsschreiber (möglicherweise der Annalista Saxo) und Abt der Klöster Berge und Nienburg.

Arnold stammte aus der Diözese Halberstadt. 1119 wurde er Abt des Johannesklosters Berge bei Magdeburg. Ferner wurde er 1134 Abt des Reichsklosters Nienburg an der Saale (in Sachsen-Anhalt). Nach dem Muster von Adam von Bremen erstellte er eine Magdeburger Bistumsgeschichte für die Zeit bis 1142. Danach soll er 1144 bis 1152 eine fränkisch-deutsche Geschichte, die von 741 bis 1139 reicht, geschrieben haben. Ob es sich dabei um den Annalista Saxo handelt, ist umstritten.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arnold I. — Arnold – älter auch Arnoald(us) – ist sowohl ein männlicher Vorname als auch ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 Vorname 3.2 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold II. — Arnold – älter auch Arnoald(us) – ist sowohl ein männlicher Vorname als auch ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 Vorname 3.2 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold Amalrich — (lat. Arnaldus Amalricus, frz. Arnaud Amaury; † 1225 in der Abtei Fontfroide) war ein katholischer Abt und Legat beim Albigenserkreuzzug, später Erzbischof (1212 1225) und Herzog von Narbonne. Er war Abt von Poblet und Grandselve. 1200 wurde er… …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold I. von Falkenberg — war Bischof von Speyer von 1054 bis 1056. Arnold I. von Falkenberg, auch Arnoldus, stammte vermutlich aus der Familie Falkenberg. Namensgebender Stammsitz war Burg Falkenberg. Arnold war Propst im Kloster Weißenburg im Elsass und in Limburg. Im… …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold von Brescia — Arnold von Brescia, Büste von G. Marini (1871) Arnold von Brescia (* um 1090 in Brescia; † 1155) war ein italienischer Regularkanoniker und Prediger. Im Hinblick auf eine Kirchenreform vertrat er die Auffassung, auch der Säkularklerus …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold — – älter auch Arnoald(us) – ist sowohl ein männlicher Vorname als auch ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold von Selenhofen — (* 1095/1100; † 24. Juni 1160 in Mainz) war Erzbischof von Mainz von 1153 bis 1160. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft 2 Erzbischof von Mainz 2.1 Konflikte mit der Stadt Mainz 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold von Lübeck — (* unbekannt; † 27. Juni 1211 oder 1214) war ein mittelalterlicher Chronist. Arnold von Lübeck wuchs nach eigener Aussage am Welfenhof auf. Er erhielt eine Schulausbildung als Mönch in St. Aegidien in Braunschweig, dem Hauskloster der Welfen. Ab… …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold Zweig — (links) mit Otto Nagel, 1955 Arnold Zweig (* 10. November 1887 in Glogau, Provinz Schlesien; † 26. November 1968 in Ost Berlin) war ein deutscher S …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold Kramer — (* 17. Mai 1863 in Wolfenbüttel; † 9. Mai 1918 in Braunschweig) war ein deutscher Bildhauer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”