Arnold Albrecht

Arnold Albrecht (* 9. Oktober 1950 in Bornhagen) war von 1990 bis 2010 der Betriebsratsvorsitzender des Siemens Energy Generatorenwerk Erfurt. Er ist Träger des Bundesverdienstkreuzes und des Verdienstorden des Freistaates Thüringen.

Er studierte 1973 Landtechnik in Nordhausen, 1978 in Rostock und arbeitete in verschiedenen leitenden Funktionen. Unter anderem leitete er ein Ingenieurbüro und war Fachdirektor für Rationalisierung und Technologie. 1986 trat er aus der SED aus. 1989 beteiligte er sich an der friedlichen Wende in der damaligen DDR und gründete den Arbeitskreis Reformen. Er wurde im November 1989 zum letzten BGL-Vorsitzenden seines Werkes gewählt und reformierte die Arbeitnehmervertretung. Im Frühjahr 1990 wurde er als Betriebsratsvorsitzender gewählt und hatte dieses Amt fünf Wahlperioden inne. Am 31. März 2010 beendete er sein aktives Arbeitsleben und trat als dienstältester Betriebsratsvorsitzender der Siemens AG in den Ruhestand. Er war 1990 Mitglied des Beirates der VK AG (Vereinigte Kraftwerke AG). In der 1991 neugegründeten Siemens Gesellschaft SEI übte er ein Aufsichtsratsmandat aus.

1993 initiierte er die Gründung eines Betriebs-Pensionärsvereins und war dessen Mitbegründer. Er gehörte von 1993 bis 1998 dem bundesweiten „Arbeitskreis der Betriebsräte für Energie“ an und war zwölf Jahre ehrenamtlicher Arbeitsrichter am Arbeitsgericht Erfurt. Seit 2009 ist er berufener Bürger im Ausschuss für Wirtschaft und Beteiligungen der Landeshauptstadt Erfurt.

Am 17. Juli 2001 wurde er für seinen Kampf um den Erhalt des Werkes von Bundespräsident Johannes Rau mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt. Für sein überdurchschnittliches ehrenamtliches Engagement und seine Verdienste für den Freistaat Thüringen, wurde er am 9. Juni 2009 mit dem Verdienstorden des Freistaats Thüringen geehrt. Von 1990 bis 2009 war er Mitglied der SPD.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albrecht — ist ein deutscher männlicher Vorname. Der Name ist auch als Familienname verbreitet. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft 2 Varianten 3 Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht Unsöld — Albrecht Otto Johannes Unsöld (April 20, 1905 ndash; September 23, 1995) was a German astrophysicist known for his contributions to spectroscopic analysis of stellar atmospheres.CareerAlbrecht Unsöld was born in Bolheim (Württemberg), Germany.… …   Wikipedia

  • Albrecht Unsöld — Albrecht Otto Johannes Unsöld (20 avril 1905 – 23 septembre 1995) était un astrophysicien allemand connu pour ses contributions à l analyse spectrale des atmosphères stellaires. Sommaire 1 Carrière 2 Distinctions honorifiques 3 …   Wikipédia en Français

  • Arnold von Bruck — (auch Arnold Brugk, Arnold Prugg, Arnold de Prugkh, Arnold von Prigkh, Arnoldus Brugensis; * um 1490–1500 in Brügge; † 6. Februar 1554 in Linz) war ein österreichischer Komponist und Kapellmeister flanderischer Herkunft. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold Waldschmidt — (* 2. Juni 1873 in Weimar; † 1. August 1958 in Stuttgart) war ein deutscher Maler, Bildhauer, Direktor der Kunstakademie Stuttgart und Vertreter des naturalistischen Expressionismus. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Politische Aktivitäten …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold Ruge (1881–1945) — Arnold Ruge (* 1. Januar 1881 in Görlitz; † 24. Dezember 1945 in Karlsruhe) war ein deutscher Hochschullehrer für Philosophie und völkischer Nationalist und Antisemit. Inhaltsverzeichnis 1 Familie, Studien und erste politische Schriften 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold II. von Wied — Arnold von Wied gemeinsam mit der Mitstifterin Hadwig von Wied in Proskynese vor dem Weltenherrscher, begleitet von den vier Evangelisten. Fresko in der St. Clemens Kapelle in Schwarzrheindorf Arnold von Wied (* um 1098; † 14. Mai 1156 in …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht von Wertheim — († 19. Mai 1421) war von 1398 bis zu seinem Tode 1421 Fürstbischof des Hochstiftes Bamberg. Inhaltsverzeichnis 1 Albrecht von Wertheim im Familienkontext 2 Biografische Daten 3 Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold Mengering — (* 1. September 1596 in Halle; † 12. Januar 1647 ebenda) war ein deutscher lutherischer Theologe. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Familie 3 Werkauswahl …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold Möller — Arnold Möller; Kupferstich von Wolfgang Kilian Arnold Möller (* 4. Mai 1581 in Lübeck; † 14. Oktober 1655 ebenda) war ein deutscher Schreib und Rechenmeister des 17. Jahrhunderts, der in Lübeck tätig war. Seine Veröffentlichungen wurden noch im… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”