Arnold Andenmatten

Arnold Andenmatten (* 23. August 1922) aus Saas-Fee ist ein Schweizer Skisportler und Skilehrer.

Andenmatten gewann 1946 die erstmals ausgetragene und höchste klassische Gletscher-Skiabfahrt vom Allalinhorn nach Saas-Fee mit einer Gesamtabfahrtszeit von 8:07 Minuten. Bei den Olympischen Winterspielen 1948 war er als Soldat im Dienstgrad Kanonier Mitglied der Schweizer Mannschaft beim Militärpatrouillenlauf, die in dieser Disziplin die Goldmedaille gewann.[1] Ein Jahr darauf gewann Andenmatten im Team mit Robert Zurbriggen, Karl Hischier und Karl Bricker ebenfalls den Militär-Skipatrouillenlauf der Olympia-Revanche in Oslo[2] Andenmatten ist immer noch aktiver Skifahrer und nahm am 17. Februar 2008 am Talrennen Saas-Balen teil[3].

Einzelnachweise

  1. Sally Mules: Saas-Fee’s golden oldie (englisch), swissinfo.ch.
  2. Touristische Entwicklung des Gletscherdorfes: 8. Skiasse im Spiegel der internationalen Sportpresse, Saas-Fee.
  3. Talrennen vom 17. Februar 2008 in Saas-Balen-Ehrung der jüngsten und ältesten Teilnehmer, Gletscher-Post.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arnold I. — Arnold – älter auch Arnoald(us) – ist sowohl ein männlicher Vorname als auch ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 Vorname 3.2 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold II. — Arnold – älter auch Arnoald(us) – ist sowohl ein männlicher Vorname als auch ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 Vorname 3.2 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Andenmatten — ist der Nachname folgender Personen: Arnold Andenmatten (* 1922), Schweizer Skisportler Franz Josef Andenmatten, Schweizer Bergsteiger Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Hischier — Karl Hischier (* 21. Januar 1925 in Oberwald VS) ist ein Schweizer Skisportler. Biografie Hischier, Sohn von August Hischier und Olivia Kreuzer, gewann 1949 in Oslo im Team mit Robert Zurbriggen, Arnold Andenmatten und Karl Bricker den Militär… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/And — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 1948/Biathlon — Bei den V. Olympischen Winterspielen von 1948 in St. Moritz wurde zum vierten Mal nach 1924, 1928 und 1936 ein Militärpatrouillenlauf als Vorführungswettbewerb bzw. Demonstrationsbewerb ausgetragen. Der Militärpatrouillen Lauf gilt als Vorgänger… …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 1948/Militärpatrouille — Bei den V. Olympischen Winterspielen von 1948 in St. Moritz wurde zum vierten Mal nach 1924, 1928 und 1936 ein Militärpatrouillenlauf als Vorführungswettbewerb bzw. Demonstrationsbewerb ausgetragen. Der Militärpatrouillen Lauf gilt als Vorgänger… …   Deutsch Wikipedia

  • Saas Fee — Basisdaten Kanton: Wallis Bezirk: Visp BFS Nr …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Zurbriggen (Offizier) — Robert Zurbriggen (* 16. März 1917; † 21. April 1952) aus Saas Fee war ein Schweizer Offizier und Skisportler. 1946 gewann er gemeinsam mit Louis Bourban, Franz Bumann und Leo Supersaxo das Skipatrouillenrennen im Rahmen des… …   Deutsch Wikipedia

  • Military patrol at the 1948 Winter Olympics — At the 1948 Winter Olympics, in St. Moritz, Switzerland, in 1948, the last military patrol competition was held as a demonstration sport. This was in part to the aftermath of World War II, which decimated Europe. This sport would be superseded by …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”