Arnold Diestel
Arnold Diestel, 1905

Arnold Friedrich Georg Diestel (* 2. März 1857 in Valparaíso, Chile; † 3. Januar 1924 in Hamburg) war ein Hamburger Senator und Bürgermeister.

Der Vater von Arnold Diestel war Kaufmann und hannoveranischer Konsul in Chile, bevor die Familie 1858 nach Hamburg zurückkehrte. Diestel verlebte seine Schulzeit in Hamburg und studierte Rechtswissenschaften in Freiburg und Berlin. 1883 wurde Diestel in den Dienst der Hamburger Verwaltung aufgenommen, in der er unter Johannes Versmann arbeitete. Versmann protegierte ihn, so dass er 1891 ständiger Hilfsarbeiter des Gesamtsenates und am 5. Juni 1895 Senatssekretär wurde. Am 21. April 1899 wurde Diestel Senatssyndicus, er war vor allem unter Johann Georg Mönckeberg in der Finanzdeputation tätig (→ Hamburger Senat 1861-1919). Nach Mönckebergs Tod am 27. März 1908 wurde Diestel am 6. April 1908 zum Senator gewählt, und er wurde Leiter der Finanzdeputation.

Nach der Wahl der ersten freien und demokratisch gewählten Bürgerschaft am 16. März 1919 wurde Diestel, der den Liberalen um die Deutsche Demokratische Partei nahe stand, ohne Parteimitglied zu sein, im neuen Senat unter Werner von Melle und Otto Stolten wiedergewählt (→ Hamburger Senat 1919-1933). Nach dem Rücktritt von Gustav Sthamer am 13. Februar 1920 wurde Diestel am 14. Februar 1920 zum Ersten Bürgermeister gewählt. Diestel widmete sich vor allem Finanz- und Verwaltungsfragen, am 3. Januar 1924 starb Diestel im Amt.

Nach Arnold Diestel ist die Diestelstraße in Wohldorf-Ohlstedt benannt.

Diestel war seit 1877 Mitglied des Corps Hasso-Borussia Freiburg.[1]

Literatur

  • Neue Deutsche Biographie, Hrg: Historische Kommission bei der bayrischen Akademie, Berlin 1957, Band 3, S. 664

Einzelnachweise

  1. Kösener Corpslisten 1930, 32, 16

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arnold Diestel — Arnold Friedrich Georg Diestel (2 March 1857 ndash;3 January 1924) was a German politician and a First Mayor of Hamburg. Diestel was born in Valparaíso, Chile and died in Hamburg. He was member of the German Democratic Party (Deutsche… …   Wikipedia

  • Diestel — steht für: Diestelbach, einen linken Nebenfluss der Emmer in Nordrhein Westfalen Diestel ist der Familienname folgender Personen: Arnold Diestel (1857–1924), Bürgermeister von Hamburg Heinrich Diestel (1785–1854), deutscher evangelischer Theologe …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Di — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Gustav Sthamer — Friedrich Sthamer im Habit, 1905 Gustav Friedrich Carl Johann Sthamer (* 24. November 1856 in Groß Weeden bei Ratzeburg; † 29. Juni 1931 in Hamburg) war ein Hamburger Rechtsanwalt, Bürgermeister und deutscher Botschafter …   Deutsch Wikipedia

  • Max Julius Friedrich Brauer — Max Brauer 1927 als Altonaer Oberbürgermeister. Max Julius Friedrich Brauer (* 3. September 1887 in Ottensen; † 2. Februar 1973 in Hamburg) war ein deutscher Politiker. Nach ersten Erfahrungen in der sozialdemokratischen Arbeiterbewegung wurde er …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburger Persönlichkeiten — Hamburger Persönlichkeiten, die wichtig für Hamburg und seine Geschichte sind, die also hier maßgeblich gewirkt haben oder deren Person eng mit dem Namen »Hamburg« verbunden wird, sind nachfolgend aufgeführt. Am Ende der Liste sind weitere… …   Deutsch Wikipedia

  • Söhne und Töchter der Stadt Hamburg — Hamburger Persönlichkeiten, die wichtig für Hamburg und seine Geschichte sind, die also hier maßgeblich gewirkt haben oder deren Person eng mit dem Namen »Hamburg« verbunden wird, sind nachfolgend aufgeführt. Am Ende der Liste sind weitere… …   Deutsch Wikipedia

  • Dührkoop — Rudolf Dührkoop (* 1848 in Hamburg; † 1918 ebenda) war ein Hamburger Porträtfotograf. Dührkoop war Mitarbeiter der Eisenbahn und Kaufmann gewesen, bevor er als Autodidakt 1883 ein Kunstphotographisches Institut in Hamburg gründete. Dührkoop… …   Deutsch Wikipedia

  • Julie Wilhelmine Diez-Dührkoop — Rudolf Dührkoop (* 1848 in Hamburg; † 1918 ebenda) war ein Hamburger Porträtfotograf. Dührkoop war Mitarbeiter der Eisenbahn und Kaufmann gewesen, bevor er als Autodidakt 1883 ein Kunstphotographisches Institut in Hamburg gründete. Dührkoop… …   Deutsch Wikipedia

  • List of mayors of Hamburg — This is an incomplete list, which may never be able to satisfy particular standards for completeness. You can help by expanding it with reliably sourced entries. Hamburg greater coat of arms used by the Hamburg Senate …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”