Federaufhängung

Federaufhängung (spring rigging; suspension des ressorts; sospensione delle molle) ist im weiteren Sinne der Ausdruck für die unter sich in Verbindung stehenden Einzelteile – Feder, Federgehänge oder Federschrauben, Federstützen oder Federstiften und Ausgleichhebel (s.d.) oder Balancier, durch die in nachgiebiger – federnder – Weise der Zusammenhang der Achslager mit dem Rahmen der Eisenbahnfahrzeuge bewirkt wird.

Im engeren Sinne versteht man unter F. nur die Konstruktionsteile, mit denen die Federn mit dem Rahmen verbunden werden, »die Federgehänge« und die zwischen Achslager und Feder nötigen Verbindungsstücke, »die Federstützen«.

Federgehänge sind jene Konstruktionsteile, die die Federenden mit dem Rahmen oder mit den in den Rahmen gelagerten Ausgleichhebeln verbinden.

Diese Federgehänge sind bei Lokomotiven und Personenwagen nachstellbar ausgebildet (durch Schrauben), um eine richtige Lastverteilung und die regelrechte Einstellung der Höhenlage der Buffermitten über Schienenoberkante zu ermöglichen. Bei Güterwagen fehlt an den Federgehängen in der Regel eine Nachstellung.

Entsprechend der konstruktiven Durchbildung erscheinen die Federgehänge als Federschrauben (nachstellbar bei Lokomotiven, s. Abb. bei Ausgleichhebel, Bd. I, S. 317) oder als Federringe oder Federlaschen (nachstellbar oder fix bei Personen- und Güterwagen), s. Personenwagen und Güterwagen. Die Grundform der Federstützen s. Ausgleichhebel, Bd. I, S. 317, Abb. 162 u. 164.

Gölsdorf.


http://www.zeno.org/Roell-1912. 1912–1923.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Federaufhängung — Federaufhängung, (Federgehänge) der Eisenbahnfahrzeuge, Verbindung der Tragfedern mit den Achslagern einerseits und dem Fahrzeugrahmen anderseits, weist bei Lokomotiven und Wagen einige grundsätzliche Verschiedenheiten auf. Bei den ersteren… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Federaufhängung — spyruoklinė pakaba statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. spring suspension vok. Federaufhängung, f; federnde Aufhängung, f rus. пружинный подвес, m pranc. suspension à ressort, f …   Fizikos terminų žodynas

  • Lenkachsen — (radials, flexible axles, axles adjustable to curves; essieux orientables, essieux radials; sali guidabile), Wagenachsen, deren Verbindung mit dem Rahmenbau ihre radiale Einstellung in den Bahnkrümmungen bezweckt. Die Eisenbahnwagen wurden… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Elisabethanisch — Elisabeth I. bei ihrer Krönung 1558 Das elisabethanische Zeitalter ist der Name für die Regierungszeit von Königin Elisabeth I. von 1558–1603. Es wird oft als das goldene Zeitalter der englischen Geschichte bezeichnet in diese Periode fallen der… …   Deutsch Wikipedia

  • Elisabethanische Epoche — Elisabeth I. bei ihrer Krönung 1558 Das elisabethanische Zeitalter ist der Name für die Regierungszeit von Königin Elisabeth I. von 1558–1603. Es wird oft als das goldene Zeitalter der englischen Geschichte bezeichnet in diese Periode fallen der… …   Deutsch Wikipedia

  • Elisabethanische Zeit — Elisabeth I. bei ihrer Krönung 1558 Das elisabethanische Zeitalter ist der Name für die Regierungszeit von Königin Elisabeth I. von 1558–1603. Es wird oft als das goldene Zeitalter der englischen Geschichte bezeichnet in diese Periode fallen der… …   Deutsch Wikipedia

  • Elisabethanisches Zeitalter — Elisabeth I. bei ihrer Krönung 1558 Das elisabethanische Zeitalter ist der Name für die Regierungszeit von Königin Elisabeth I. von 1558–1603. Es wird oft als das goldene Zeitalter der englischen Geschichte bezeichnet in diese Periode fallen der… …   Deutsch Wikipedia

  • Erdbebenmesser — Seismograph, Aufzeichnung von Aktivitäten des Vulkans Pinatubo (Philippinen) Modernes Breitband Seismometer vom Typ St …   Deutsch Wikipedia

  • Rastertunnelmikroskop — Das erste Rastertunnelmikroskop von Rohrer und Binn …   Deutsch Wikipedia

  • Schuhanzieher — aus verschiedenen Materialien …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”