Haltestellen


Haltestellen

Haltestellen (roadsite stations, halts; points d'arrêt; fermate), Eisenbahnstationen minderer Ordnung mit meist beschränkten Abfertigungsbefugnissen und einfachen Betriebsverhältnissen. Die H. dienen entweder nur der Personenbeförderung oder nur der Güterbeförderung (letztere vielfach beschränkt auf Wagenladungen, Stückgut u.s.w.) oder beiden Verkehrsarten. Bei Personen – H. mit Gepäckverkehr wird das Gepäck gewöhnlich gegen nachträgliche Abfertigung in der nächsten Station oder durch das Zugpersonal übernommen.

Die Berechnung der Fahrpreise und Frachtgebühren im Verkehr von und nach H. erfolgt vielfach von der vorgelegenen Station und bis zur nächsten Station hinter der H. Für diese führt gewöhnlich eine benachbarte Station die Verrechnung.

Die bauliche Anlage der H. ist sehr verschieden. Bei Personen – H. findet sich häufig nur eine Tafel mit dem Namen der H. und allenfalls ein erhöhter Bahnsteig sowie ein Warteraum. Mit einem eigenen Aufseher besetzte H. erhalten ferner Wohnung und Dienstraum, H. mit Güterverkehr außerdem einen Raum für Unterbringung von Gütern. Diese Herstellungen entfallen zumeist, wenn Agenten den Dienst versehen (vgl. im übrigen Bahnhöfe und Agenten).


In Deutschland besteht die amtliche Bezeichnung »H« nicht mehr. Die BO. unterscheidet unter den Betriebsstellen des öffentlichen Verkehrs nur Bahnhöfe, d. s. Stationen mit mindestens einer Weiche, und Haltepunkte, d. s. Stationen ohne eine solche. Die Bahnhöfe werden nach ihren Betriebs- und Verkehrsverhältnissen in Bahnhöfe I. bis IV. Klasse eingeteilt; die Bahnhöfe IV. Klasse entsprechen den früheren Haltestellen.

In Österreich regelt die Ministerialverordnung vom 25. Januar 1879 das Verfahren betreffend die Errichtung oder Auflassung von H. Diese werden in der Regel auf Kosten oder doch unter Beitragsleistung der Interessenten errichtet.

In Belgien und Frankreich unterscheidet man H. (haltes) und Haltepunkte (points d'arrêts).

In der Schweiz kennt man keine H., sondern nur Stationen für den Gesamtverkehr, ferner für den Personenverkehr allein und für den Güterverkehr allein.

Matibel.


http://www.zeno.org/Roell-1912. 1912–1923.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Haltestellen — Haltestellen, kleine Eisenbahnstationen, die von den Schnellzügen ohne Aufenthalt durchfahren werden, z. T. auch nur dem Güterverkehr dienen und dann wohl als Ladestellen bezeichnet werden. Nach der amtlichen Einteilung der preußischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Liste der Haltestellen der Stadtbahn Zug — Die Liste der Haltestellen der Stadtbahn Zug umfasst alle Haltestellen, die im Kanton Zug von der Stadtbahn Zug bedient werden. Aufgeführt sind sie in Nord Süd Richtung zwischen Baar und Zug, danach zuerst diejenigen der S1, dann diejenigen der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ausstieg zwischen den Haltestellen — Die Artikel Ausstieg zwischen den Haltestellen und Trampbus überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bahnhöfe und Haltestellen in Lissabon — Diese Liste führt alle Bahnhöfe und Haltestellen in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon auf. Nicht aufgelistet sind die Stationen der Straßenbahn Lissabon, der Standseilbahnen in Lissabon und der Metro Lissabon. Bahnhof/Station Freguesia… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bahnhöfe und Haltestellen in Österreich — Diese Liste stellt die Bahnhöfe und Haltestellen österreichischer Eisenbahnen dar. Abkürzungen Bl.: Bundesland (Österreich) IB: Infrastrukturbetreiber EVU: Eisenbahnverkehrsunternehmen F: Fernverkehrshalt (ICE, railjet, ÖBB EC, EC, EN, ÖBB IC, IC …   Deutsch Wikipedia

  • Straßenbahn (Wien) — Haltestellen Schild der Station Vinzenzgasse (Linie 9) Fest im Wiener Stadtbild verankert, die Züge der Type E1 hier auf der L …   Deutsch Wikipedia

  • Tram Wien — Haltestellen Schild der Station Vinzenzgasse (Linie 9) Fest im Wiener Stadtbild verankert, die Züge der Type E1 hier auf der L …   Deutsch Wikipedia

  • Tramway Wien — Haltestellen Schild der Station Vinzenzgasse (Linie 9) Fest im Wiener Stadtbild verankert, die Züge der Type E1 hier auf der L …   Deutsch Wikipedia

  • Wiener Strassenbahn — Haltestellen Schild der Station Vinzenzgasse (Linie 9) Fest im Wiener Stadtbild verankert, die Züge der Type E1 hier auf der L …   Deutsch Wikipedia

  • Wiener Straßenbahn — Haltestellen Schild der Station Vinzenzgasse (Linie 9) Fest im Wiener Stadtbild verankert, die Züge der Type E1 hier auf der L …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.