Heimatbahn


Heimatbahn

Heimatbahn (ligne propriétaire des wagons; ferrovia proprietaria), im Sinne der bestehenden Übereinkommen über die gegenseitige Wagenbenutzung (insbesondere des Vereinswagenübereinkommens), die Eisenbahn, in deren Wagenpark ein Wagen eingestellt ist. Daß er der Verwaltung der H. angehört, ist durch Anschrift ersichtlich gemacht. Die Bezeichnung der H. auf dem Wagen ist maßgebend für seinen Lauf, namentlich für die Wiederbeladung, Ablenkung und Rücksendung (s. Wagenbenutzung).


http://www.zeno.org/Roell-1912. 1912–1923.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wagenübergang — (exchange or transfer of vehicles; échange des waggons; scambio dei veicoli) von Bahn zu Bahn findet im Personen , Gepäck und im Güterverkehr statt, um den Durchlauf der Wagen bis zur Bestimmungsstation der Reisenden, ihres Gepäcks oder der… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Eisenbahnbetrieb — im eigentlichen, engeren Sinne ist nach der für das Deutsche Reich maßgebenden Ausdrucksweise der Inbegriff aller derjenigen Vorgänge und Verrichtungen, die zur Folge haben, daß auf einer vorhandenen, mit den erforderlichen Fahrzeugen und… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Antonio Maspes — (* 15. Januar 1932 in Mailand; † 20. Oktober 2000 ebenda) war ein italienischer Radrennfahrer. Antonio Maspes wurde vielfacher italienischer Meister und gewann zusammen mit Cesare Pinarello Bronze beim Tandemwettbewerb der Olympischen Spiele 1952 …   Deutsch Wikipedia

  • Carla Pavan — (* 5. April 1975 in Lethbridge) ist eine kanadische Skeletonpilotin. Carla Pavan betreibt seit 2002 Skeleton und gehört seit 2005 dem kanadischen Nationalkader an. Sie lebt in Calgary und wird vom früheren deutschen Weltklassepiloten Willi… …   Deutsch Wikipedia

  • Maspes — Antonio Maspes (* 15. Januar 1932 in Mailand; † 20. Oktober 2000 in der Nähe von Mailand) war ein italienischer Radrennfahrer. Er wurde vielfacher italienischer Meister und gewann zusammen mit Cesare Pinarello Bronze beim Tandemwettbewerb der… …   Deutsch Wikipedia

  • Decken- und Bindemittel — (matériel de bâchage et d arrimage; materiale di copertura e di legatura), umfassen das zum Schutz und zur Befestigung der auf offenen Wagen verladenen Güter in Verwendung kommende Eindeckungs und Bindematerial, als Wagendecken, Teerplachen,… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Lokomotive — (locomotive engine; locomotive; locomotiva). Inhaltsübersicht: I. Einrichtung und Aufgabe. – II. Bezeichnung der L. – III. Einteilung der L. 1. Allgemeines. 2. Schlepptenderlokomotiven 3. Tenderlokomotiven. 4. L besonderer Bauart. 5.… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Wagenverbände — (wagons union; syndicate ou réunion de waggons; sindicato o riunione di vagoni), Vereinigungen von Eisenbahnverwaltungen zum Zwecke der gemeinschaftlichen Benutzung ihrer Wagen. Die Vereinbarungen gehen entweder dahin, daß die Bahnen sich… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Mathieu Quoidbach — (* 21. September 1873 in Verviers; † 27. Oktober 1951 ebenda) war ein belgischer Radrennfahrer. Mathieu Quoidbach begann mit dem Radsport, nachdem er beim Kartenspielen ein Fahrrad gewonnen hatte. Er fuhr hauptsächlich Bahnrennen, ab 1897… …   Deutsch Wikipedia

  • Norbert Koch (Radsportler) — L. J. Norbert „Noppi“ Koch (* 22. März 1932 in Utrecht; † 7. Dezember 2010 in Nieuwegein) ist ein ehemaliger niederländischer Radsportler und legendärer Schrittmacher bei Steherrennen der 1960er bis 1980er Jahre. Anfang der 1950er Jahre begann… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.