Längenmessungen


Längenmessungen

Längenmessungen (measurements of length; déterminations des longueurs; misurazioni delle lunghezze) im Gelände bezwecken die Ermittlung des Abstandes der Projektion je zweier Punkte auf eine wagrechte Ebene.

Die Grundlage der L. bildet zurzeit in den meisten Kulturstaaten das internationale Meter, das durch das in Breteuil bei Paris aufbewahrte Urmeter verkörpert ist. Kopien dieses Urmeters sind in allen Staaten, die das Metermaß angenommen haben, vorhanden und dienen hier zur Prüfung aller Längenmessungshilfsmittel.

Für L. im Gelände werden verwendet:

1. Meßlatten oder Meßstangen, Holzstäbe meistens von 5 m Länge mit metallenen Endbeschlägen, deren Endflächen die Stangenlänge begrenzen. Im übrigen sind sie in Meter und Dezimeter eingeteilt, während kleinere Intervalle mit Zuhilfenahme eines Millimetermaßstabes abgelesen werden. Meßlatten und Meßstangen werden paarweise verwendet und beim Gebrauch in der zu messenden Linie unmittelbar vor einander gelegt. Bei steigendem oder fallendem Gelände hält man die Latten in der Regel wagrecht, wobei dann das jeweilig über dem Erdboden befindliche Ende herabgelotet wird, oder man mißt die Länge auch unmittelbar auf dem Erdboden und bestimmt den Einfluß der Geländeneigung durch besondere Hilfsinstrumente, Neigungsmesser, Schrägmesser u.a.

2. Meßbänder aus Stahl, meistens 20 m lang, 20–25 mm breit und 0∙5 mm dick, sind ebenfalls mit einer Unterteilung in Meter und Dezimeter durch aufgenietete Messingblättchen oder durch Niete oder auch durch eingestanzte Löcher versehen. Die Meßbandlänge wird durch die Mitten zweier an den Enden befestigter Ringe bezeichnet, die beim Gebrauch über zwei mit Eisenstäben versehene Richtstäbe geschoben werden. Beim Messen sind zwei Gehilfen erforderlich, die das Band vermittels der beiden Stäbe auf dem Erdboden spannen. Durch einen Zählstift wird die Stelle des vorderen Stabes bezeichnet, die dann nach dem Weiterziehen des Bandes durch den hinteren Stab eingenommen wird. Die Anzahl der vom Hintermann aufgenommenen Zählstifte entspricht den bisher gemessenen ganzen Meßbandlängen.

Kleine Stahlbänder mit Aufrollvorrichtung in einem Metallrahmen oder einer Kapsel werden zum Messen kurzer Linien, z.B. der Ordinaten bei der Stückvermessung gebraucht.

Über indirekte L. mit Entfernungsmessern s. Tachymetrie.

Eggert.


http://www.zeno.org/Roell-1912. 1912–1923.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Längenmessung — Längenmessung,   das Ausmessen der Länge einer Strecke durch Vergleich mit einer Längeneinheit; Teilgebiet der Messtechnik. Die dazu verwendeten Maßstäbe und Längenmessvorrichtungen sind vorher durch Vergleich mit Längennormalen geeicht worden.… …   Universal-Lexikon

  • Längenmeßinstrumente, Längenmessung — Längenmeßinstrumente, Längenmessung. Zu den gewöhnlichen Längenmessungen dienen Meßlatte und Stahlmeßband. Aeltere, zurzeit nicht mehr allgemein angewendete Instrumente sind die Meßkette und der Feldzirkel oder die Drehlatte (s.d.). Für… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Feldmeßkunst — (Landmessung), derjenige Teil der Vermessungskunst (Geodäsie, s.d.), bei der wegen der engern Begrenzung ihrer Arbeitsräume die Erdoberfläche gewöhnlich als eben betrachtet wird. Die feldmesserischen Arbeiten werden im Staate durch geprüfte und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Meßkette — (Feldkette, Lachterkette), Feldmeßinstrument für Längenmessungen auf der Bodenlinie. Die Meßketten sind 20 m lang, aus 5–7 mm starkem Stahldraht in Gliedern von 50 (Deutschland) cm Länge gefertigt, die durch kleine Ringe verbunden sind. Von Mitte …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • 2. Fundamentalform — Die zweite Fundamentalform ist ein Rechenausdruck aus der Theorie der Flächen im dreidimensionalen Raum ( ), einem Teilgebiet der klassischen Differentialgeometrie. Während die erste Fundamentalform die innere Geometrie einer Fläche beschreibt… …   Deutsch Wikipedia

  • Abstandsmessung — Unter Entfernungsmessung, Abstandsmessung oder Längenmessung versteht man die Messung des Euklidischen Abstandes zweier Punkte im Raum durch direkten oder indirekten Vergleich mit einer Längenmaßeinheit wie beispielsweise dem Meter. Der Bereich… …   Deutsch Wikipedia

  • Abstandsmessverfahren — Unter Entfernungsmessung, Abstandsmessung oder Längenmessung versteht man die Messung des Euklidischen Abstandes zweier Punkte im Raum durch direkten oder indirekten Vergleich mit einer Längenmaßeinheit wie beispielsweise dem Meter. Der Bereich… …   Deutsch Wikipedia

  • Alte Maße und Gewichte (Sachsen) — Die vormetrischen sächsischen Maße und Gewichte wurden zu Beginn des 18. Jahrhunderts unter Kurfürst Friedrich August dem Starken für das Kurfürstentum Sachsen vereinheitlicht. Sonst galten  – wohl auch bedingt durch die lange währende… …   Deutsch Wikipedia

  • Distanzmessung — Unter Entfernungsmessung, Abstandsmessung oder Längenmessung versteht man die Messung des Euklidischen Abstandes zweier Punkte im Raum durch direkten oder indirekten Vergleich mit einer Längenmaßeinheit wie beispielsweise dem Meter. Der Bereich… …   Deutsch Wikipedia

  • Einzelantrieb — Historische Wälzfräsmaschine zur Zahnradherstellung als Beispiel für eine Werkzeugmaschine Eine moderne Werkzeugmaschine im …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.