Master Car Builders Association


Master Car Builders Association

Master Car Builders Association, Name des 1882 in Amerika gebildeten Vereins der Wagenbauer.

Zweck des Vereins ist die Förderung der Einheitlichkeit im Bau und in der Ausrüstung der Eisenbahnwagen, die Aufstellung zweckmäßiger Formen für die einzelnen Wagenbestandteile auf Grund von Untersuchungen und Verhandlungen unter den Bahnen, die Aufstellung von Bestimmungen für die gegenseitige Wagenbenutzung u.s.w.

Der Verein hat sich aus kleinen Anfängen zu großer Bedeutung entwickelt.

Zu erwähnen sind insbesondere die Normalkonstruktionen der M. für durchgehende Bremsen, für selbsttätige Kupplungen, die Normalachsen, Normalachsbüchsen, Normalbuffer. Nicht mindere Beachtung verdienen die vielfachen Untersuchungen, die von der M. ausgegangen sind, so z.B. über zweckmäßige Schmierung, Heizung, Beleuchtung u.s.w.

Die M. hat ferner Regeln für den Durchgang der Güterwagen, eine Zusammenstellung der Vorschriften über die Instandhaltung und Ausbesserung der für den Durchgangsverkehr bestimmten Güterwagen, über die gegenseitige Benutzung von Personenwagen u.s.w. herausgegeben.

Dem Verein gehören alle größeren Bahnen der Vereinigten Staaten an. Er hält regelmäßige Sitzungen ab und seine Tätigkeit hat wesentlich dazu beigetragen, daß das Betriebsmaterial der Eisenbahnen der Vereinigten Staaten im großen ganzen von ausgezeichneter Beschaffenheit ist und in gutem Stande erhalten wird.

v. der Leyen.


http://www.zeno.org/Roell-1912. 1912–1923.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Coupling (railway) — Knuckle (AAR Type E ) couplers in use ICE coupler A c …   Wikipedia

  • Kuppelungen — (couplings; accouplements, attelages; attaci, accoppiamenti) heißen im allgemeinen Maschinenbau jene Teile, durch die Triebwellen so miteinander verbunden werden, daß sie sich ihre drehende Bewegung gegenseitig mitzuteilen vermögen. Diese K.… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Zugvorrichtungen — (draw or draft gears; appareils de traction; apparecchi di trazione) sind Bauteile der Eisenbahnfahrzeuge, die zur Übertragung der von der Lokomotive ausgeübten Zugkraft auf die den Zug bildenden Fahrzeuge und zur Mitfortnahme der letzteren… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Güterwagen — (goods waggons; wagons à marchandises; carri [per] merci, vagoni merci), Lastwagen, Eisenbahnwagen, die zur Beförderung von Waren und Gütern aller Art dienen und keine bleibenden Einrichtungen für Personenbeförderung besitzen. Inhalt: I.… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Personenwagen — (passenger carriages; voitures; carrozze), Eisenbahnwagen, die zur Beförderung von Reisenden bestimmt und hierfür dauernd mit entsprechenden Einrichtungen versehen sind. Inhaltsübersicht: I. Geschichtliches. – II. Bauformen. – A. Allgemeines. – B …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Matthias N. Forney — Matthias Nace Forney (March 28, 1835 – January 14, 1908) was an American steam locomotive designer and builder. He is most well known for the design of the Forney type locomotive. Locomotives that he designed served the elevated railroads of New… …   Wikipedia

  • Автосцепка Джанея — У этого термина существуют и другие значения, см. Автосцепка. Вид автосцепки Джанея …   Википедия

  • Автосцепка Джаннея — У этого термина существуют и другие значения, см. Автосцепка. Вид автосцепки Джаннея …   Википедия

  • Wagenverbände — (wagons union; syndicate ou réunion de waggons; sindicato o riunione di vagoni), Vereinigungen von Eisenbahnverwaltungen zum Zwecke der gemeinschaftlichen Benutzung ihrer Wagen. Die Vereinbarungen gehen entweder dahin, daß die Bahnen sich… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Kupplungen [2] — Kupplungen im Eisenbahnwesen dienen zur Verbindung der einzelnen Fahrbetriebsmittel namentlich zum Zwecke der Zugbildung; in diesem Sinne haben wir es hier nur mit den Kupplungen der Zugvorrichtungen zu tun, während die Kupplungen für die… …   Lexikon der gesamten Technik


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.