Moskau-Kasaner E.-G


Moskau-Kasaner E.-G

Moskau-Kasaner E.-G.1 Die Stammbahn des gegenwärtigen Gesamtunternehmens ist die Moskau-Rjäsanerbahn. Im Laufe der beiden letzten Jahrzehnte wurde der Gesellschaft die Konzession zum Bau der folgenden Bahnen erteilt und sie selbst in Moskau-Kasaner E.-G. umbenannt. Zurzeit (1914) besteht das Netz aus folgenden Strecken:


Moskau-Kasaner E.-G

Demnach umfaßt das Unternehmen überhaupt 2480 Werst (= 2646 km). Sämtliche Linien haben russische Normalspur (0∙714 Faden = 1∙523 m). Im Jahre 1913 wurde die Brücke über den Wolgastrom bei Swijäshsk dem Verkehr übergeben. Die Dauer der Konzession war auf 80 Jahre – vom 31. Dezember 1865 bis zum 31. Dezember 1945 – festgesetzt. Der Beginn des Rechtes des Staates zum Auskauf sollte am 1. Januar 1905 eintreten. Auf Allerhöchsten Befehl vom 11. Mai 1913 wurde der Zeitpunkt, an dem der Staat sein Auskaufsrecht geltend machen konnte, bis zum Jahre 1830 erstreckt, jedoch mußte die Gesellschaft sich verpflichten, folgende Bahnen zu bauen: Kasan-Istock (Station der Jekaterinburg-Tjumenbahn) 819 Werst; Nishni-Nowgorod-Kotelnitsch (Station der Nordbahn) 351 Werst und einzelne Zweigbahnen: zusammen 1374 Werst (= 1462 km); endlich ist noch eine Anzahl kleinerer Linien von zusammen rd. 500 Werst (= 534 km) vereinbart worden, die gleichfalls von der Gesellschaft, vor 1930, erbaut werden müssen, sofern die Staatsregierung dies verlangt. Die Gegenleistung der Gesellschaft war die größere Beteiligung des Staates an dem Reingewinn.


Das Gesellschaftskapital bestand Ende 1910 aus:


vom Staate garantierten
Aktien 10,000.000 Rubel
vom Staate garantierten
Obligationen173,299.351 Rubel
sonstigen staatlichen
Baudarlehen 100.567 Rubel
1 Werst Bahnlänge
kostete Ende 1910 87.250 Rubel

Mertens.

1

Über die Entstehungsgeschichte der großen Privatbahngruppen vgl. Russische Eisenbahnen. Geschichte (I), Finanzierung (II).


http://www.zeno.org/Roell-1912. 1912–1923.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kasaner Kathedrale — ist der Name mehrerer Kirchengebäude in Russland und Kasachstan: Kasaner Kathedrale (Almaty) Kasaner Kathedrale (Moskau) Kasaner Kathedrale (Sankt Petersburg) Diese Seite ist eine Begriffskl …   Deutsch Wikipedia

  • Kasaner Bahnhof — Der Kasaner Bahnhof (russisch Казанский вокзал / Kasanski woksal) ist einer der acht Fernbahnhöfe in Moskau. Er liegt am Komsomolskaja Platz, in unmittelbarer Nähe zum Jaroslawler und dem Leningrader Bahn …   Deutsch Wikipedia

  • Kasaner Kathedrale (Moskau) — Kasaner Kathedrale, 2008 Kasaner Kathedrale, 2005 …   Deutsch Wikipedia

  • Moskau-Kasan-Kriege — Die Basilius Kathedrale wurde als Andenken an die Einnahme Kasans gebaut Die Moskau Kasan Kriege waren eine Reihe militärischer Auseinandersetzungen zwischen dem Khanat Kasan und dem Moskauer Reich im 15. und 16. Jahrhundert, bis die Hauptstadt… …   Deutsch Wikipedia

  • Kasaner Metro — Die Kasaner Metro mit den weiteren Ausbaustufen Die Metro Kasan (russisch Казанский метрополитен; tatarisch Qazan Metropolıteni; eigentlich Kasaner Metro), bestehend aus einer Linie mit sechs Stationen, wurde rechtzeitig zum 1000 jährigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Moskau Belorusskaja — Das Empfangsgebäude des Weißrussischen Bahnhofs Der Weißrussische Bahnhof (russisch Белорусский вокзал / Belorusski woksal) ist ein Kopfbahnhof in der russischen Hauptstadt Moskau und einer der wichtigsten Fernbahnhöfe der Stadt. Er wurde im… …   Deutsch Wikipedia

  • Kasaner Kreml — Der Kasaner Kreml (russisch Казанский кремль; tatarisch Казан кирмәне) ist eine historische Zitadelle in Kasan, der Hauptstadt der russischen Republik Tatarstan. Er wurde nach der Einnahme Kasans durch die russischen Truppen Iwans IV. 1552… …   Deutsch Wikipedia

  • Kasaner Nahverkehr — Der Kasaner Nahverkehr der russischen Millionenstadt Kasan ist ein vielfältiges Nahverkehrssystem. Es besteht aus Omnibussen, Oberleitungsbussen, Straßenbahnen, einer kleinen U Bahn und innerstädtischen Elektrozügen, die einer S Bahn ähneln. Im… …   Deutsch Wikipedia

  • Kasaner Chanat — Das Khanat Kasan (tatarisch: Qazan xanlığı; russisch: Казанское ханство (Kasanskoje Chanstwo)) war von 1438 bis 1552 ein tatarischer Staat auf dem Gebiet des ehemaligen Reiches der Wolgabulgaren mit der Hauptstadt Kasan. Es umfasste nach heutigen …   Deutsch Wikipedia

  • Kasaner Khanat — Das Khanat Kasan (tatarisch: Qazan xanlığı; russisch: Казанское ханство (Kasanskoje Chanstwo)) war von 1438 bis 1552 ein tatarischer Staat auf dem Gebiet des ehemaligen Reiches der Wolgabulgaren mit der Hauptstadt Kasan. Es umfasste nach heutigen …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.