Nordbrabant-Deutsche Eisenbahn


Nordbrabant-Deutsche Eisenbahn

Nordbrabant-Deutsche Eisenbahn, teils in den Niederlanden, teils in Preußen gelegene normalspurige Privatbahn mit dem Sitz der Gesellschaft in Rotterdam und der Verwaltung in Gennep, führt von Boxtel über Goch nach Wesel (101 km). Sie wurde 1873 bis Goch und 1878 bis Wesel dem Betrieb übergeben.


Anschluß hat die N. in Beugen und Boxtel an die Niederländischen Staatsbahnen, in Goch und Wesel an die preußischen Staatsbahnen. In Verbindung mit der Niederländischen Staatsbahngesellschaft, mit der die N. gemeinschaftliche Verkehrsbestimmungen hat, und der Dampfschiffahrtsgesellschaft »Zeeland« ist die Bahn von Bedeutung für den internationalen Verkehr zwischen England und dem Festland (Tag- und Nachtdienst über Vlissingen, Folkestone, Queenboro).


Die Einnahmen der N. betrugen 1913 1,316.740 fl., die Ausgaben 963.596 fl. oder 73∙2% der Einnahmen.

Befördert wurden 1913: 876.213 Personen und 640.343∙3 t Güter.

Das Aktienkapital beträgt 3,200.000 fl., das Obligationenkapital 229.650 fl., die Hypotheken 13,829.400 fl. und sonstige Schulden 1,600.500 fl. Auszahlung von Dividenden fand bisher nicht statt.

Nieboer.


http://www.zeno.org/Roell-1912. 1912–1923.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Niederlande — Niederlande, Königreich der (Koninkrijk der Nederlanden, auch bloß Nederland, hierzu Karte »Niederlande«), europäisches Königreich, zwischen 50°45´49´´ 53°32´21´´ nördl. Br. und 3°23´27´´ 7°12´20´´ östl. L. gelegen, grenzt im O. an die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Güterverkehr — der Eisenbahnen (goods traffic, conveyance of goods; trafic des marchandises; traffico delle merci). Unter G. wird die Beförderung von Gütern – im allgemeinen mit Einschluß von Postgut, Militärgut, Vieh, Leichen und Dienstgut verstanden. Nach der …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Personenverkehr — (passenger traffic; trafic des voyageurs; traffico dei viaggiatori). Unter P. wird im allgemeinen die Beförderung von Reisenden und ihres Gepäcks verstanden. Die deutschen Bahnen rechnen auch die Beförderung von Hunden in Begleitung von Reisenden …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Liste ehemaliger deutscher Eisenbahngesellschaften — Diese Liste enthält einen Überblick über nicht mehr bestehende Eisenbahngesellschaften in Deutschland und den deutschen Kolonien. Dazu gehören auch Bahneinheiten, die keine juristischen Personen sind. Die derzeit bestehenden… …   Deutsch Wikipedia

  • Erneuerungsfonds — (fonds de renouvellement; fondi di rinnovazione) sind Rücklagen, die hauptsächlich von den Eisenbahnen, aber auch von anderen industriellen Unternehmungen gemacht werden, um daraus die Kosten für die Erneuerungsarbeiten, bei Eisenbahnen am… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Bahnstrecke Boxtel–Büderich — Boxtel–Büderich Boxteler Bahn Streckenlänge: 93 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Bundesland (D) …   Deutsch Wikipedia

  • Blauer Brabant — Boxtel–Büderich Boxteler Bahn Streckenlänge: 93 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Bundesland (D) …   Deutsch Wikipedia

  • Noord-Brabantsch-Duitsche-Spoorweg Matschappij — Boxtel–Büderich Boxteler Bahn Streckenlänge: 93 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Bundesland (D) …   Deutsch Wikipedia

  • Boxteler Bahn — Boxtel–Büderich Boxteler Bahn Streckenlänge: 93 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Bundesland (D) …   Deutsch Wikipedia

  • Niederländische Eisenbahnen — (mit Karte). Inhalt: I. Geschichtliches. – II. Technische Anlage. – III. Gesetzgebung und Verwaltung. – IV. Statistisches. – V. Literatur. I. Geschichtliches. Bereits im Anfang der Dreißigerjahre des vorigen Jahrhunderts waren in den Niederlanden …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.