Bauaufsicht

Bauaufsicht, Überwachung der entwurfsmäßigen und kunstgerechten Ausführung eines Baues. Abgesehen von der dem Bauherrn zustehenden B. (s. Bauleitung) haben sich die meisten Staaten teils in allgemeinen Gesetzen und Verordnungen, teils in den Genehmigungsurkunden für Eisenbahnen das Recht der Beaufsichtigung der Baudurchführung vom Standpunkte der öffentlichen Interessen aus gewahrt. Diese B. wird durch die technischen Organe der zuständigen Ministerien, meist im Wege der regelmäßig wiederkehrenden Bereisung der Baustrecken geübt; bei Bahnen, die Unterstützungen aus öffentlichen Mitteln oder staatliche Gewähr für die Verzinsung des Anlagekapitals genießen, werden seitens der Staatsverwaltung besondere Aufsichtsorgane mit größeren oder geringeren Machtbefugnissen bestellt, die während der ganzen Baudauer an der Baustrecke ihren Sitz haben. Diese Organe pflegen dienstlich nur mit dem Bauherrn oder dessen Bevollmächtigten zu verkehren; dieser ist gehalten, allen auf kunstgerechte und entwurfsmäßige Ausführung des Baues abzielenden Weisungen und Aufträgen dieser Organe Folge zu leisten. Jedoch steht dem Bauherrn die Berufung an die dem Aufsichtsorgan vorgesetzte Behörde offen.

Sofern es sich um Herstellungen handelt, die unter die Bau-, Wege- und Wasserpolizei fallen, können auch die Verwaltungsbehörden eine B. üben. Sie sind berufen, Einsprache gegen nicht entwurfsmäßige oder eigenmächtige Herstellungen zu erheben und vom Bauherrn Abhilfe zu verlangen; ebenso sind sie berechtigt, darüber zu wachen, daß seitens des Bauherrn keine Maßnahmen getroffen werden, die Personen Gefahr am Leben oder an ihrem Besitz bringen können (s. auch Baupolizei und Abnahme). In Österreich heißt die zur Beaufsichtigung des Baues einer privaten Lokalbahn geschaffene Dienststelle, sofern der Staat den Bau auf Kosten der Konzessionäre durchführt, »k. k. Bauaufsicht«.


http://www.zeno.org/Roell-1912. 1912–1923.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bauaufsicht — begreift in sich die Ueberwachung des richtigen Vollzuges der allgemeinen und besonderen Bedingungen, die für die Ausführung eines Baues vorher festgestellt werden; ebenso der Einhaltung aller in Plänen und Voranschlägen angegebenen Maße und… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Bauaufsicht — Die Bauaufsicht im Sinne des öffentlichen Rechts wird von den Bauaufsichtsbehörden wahrgenommen, die mit dem Vollzug des Bauordnungs und Bauplanungsrechts befasst sind. Das Bauordnungsrecht ist in Deutschland Landesrecht, d. h. es wird von… …   Deutsch Wikipedia

  • Bauaufsicht — die Bauaufsicht (Aufbaustufe) Behörde, die prüft, ob ein Gebäude nach dem Baurecht errichtet wird Synonym: Bauaufsichtsbehörde Beispiel: Die städtische Bauaufsicht hat die Genehmigung zu dem Bau erteilt …   Extremes Deutsch

  • Bauaufsicht — Bauüberwachung * * * Bau|auf|sicht 〈f. 20〉 staatliche Behörde, die die korrekte u. termingerechte Ausführung öffentlicher Bauten überwacht * * * Bau|auf|sicht, die: Überwachung der Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften für alle Bauten durch… …   Universal-Lexikon

  • Bauaufsicht — Bau·auf·sicht die; 1 die Überprüfung durch eine Behörde, ob die gesetzlichen Vorschriften für ein Bauwerk eingehalten werden oder wurden || K : Bauaufsichtsbehörde 2 die Behörde, die diese Überprüfung durchführt …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Bauaufsicht — Bau|auf|sicht …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Bauüberwachung — Bauaufsicht * * * Bauüberwachung,   die im Rahmen der Bauaufsicht platzgreifende Kontrolle bei der Ausführung genehmigungsbedürftiger Bauvorhaben. Die hierfür zuständige Baubehörde prüft im Maßstab der Landesbauordnungen u. a. die Brauchbarkeit… …   Universal-Lexikon

  • BABw — Bauaufsicht der Bundeswehr EN Building Inspectorate of the Federal German Armed Forces …   Abkürzungen und Akronyme in der deutschsprachigen Presse Gebrauchtwagen

  • Bauaufs. — Bauaufsicht EN construction supervision …   Abkürzungen und Akronyme in der deutschsprachigen Presse Gebrauchtwagen

  • Kostenvoranschläge — für Neubauten (Bauanschläge, Kostenberechnungen, Kostenschätzungen, Taxationen, Voranschläge, Wertanschläge) sind Ermittlungen der zur Herstellung des Bauobjektes nötigen Baustoffe und Arbeiten mit Beisetzung der für beides erforderlichen Preise… …   Lexikon der gesamten Technik

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”