Becker

Becker, Ludwig Ritter von, Zentralinspektor und Vorstand des Maschinenwesens der ehemaligen österr. Kaiser-Ferdinands-Nordbahn, geb. zu Seelbach im Großherzogtum Baden 10. Oktober 1823, gest. in Wien 27. Oktober 1880, studierte am Polytechnikum zu Karlsruhe und ging nach kurzer Praxis 1845 als Maschineningenieur nach Österreich, woselbst er in die Dienste der Staatsbahnen trat.

Im Jahre 1864 erhielt B. die Leitung des gesamten Zugförderungs- und Werkstättendienstes der Nordbahn, in welcher Stellung er äußerst erfolgreich wirkte und viele verdienstliche Reformen durchführte. Er reorganisierte den gesamten Dienst, führte mit Rücksicht auf die großen, bisher ganz unbenutzt gelegenen Vorräte an Klein- und Grießkohle die Feuerung der Lokomotiven mit diesem Material durch zweckdienliche Änderungen des Rostes und weiters eine entsprechende Vergrößerung der Feuerbüchsen der Lokomotiven ein, wodurch namhafte Ersparungen erzielt wurden. B. förderte die Verwendung von Stahl zu Lokomotivkesseln, ordnete eine neue Feuerbüchsendeckenbauart an und änderte schwere und leichte Güterzugslokomotiven in ihren Bauarten den Erfahrungen gemäß zweckmäßig ab.

Auch im Wagenbau hat B. viele Neuerungen und Umänderungen durchgeführt, so z.B. die Einrichtung der Wagen zur Beförderung von frischem Fleisch für die Approvisionierung Wiens. Hauptsächlich hat sich aber B. durch die Einführung der Mineralölschmiere für Wagenlager und Verbesserung der Bauart der letzteren verdient gemacht, wodurch die periodische Schmierung der Wagenlager ermöglicht wurde. Der Neubau der großen Lokomotiv- und Wagenreparaturwerkstätten in Floridsdorf wurde unter seiner Leitung in Angriff genommen und vollendet.

Von B. stammt auch eine vom VDEV. mit dem ersten Preis ausgezeichnete seitliche Wagenkupplung sowie eine auf den Linien der Kaiser-Ferdinands-Nordbahn einige Zeit hindurch verwendete Friktionsbremse.

B. hat sich auch als Fachschriftsteller hervorgetan.

Er veröffentlichte Abhandlungen »Über die Beheizung der Personenwagen«, über »Leichte Lastzugslokomotiven«, über »Lokomotivsiederohrreparaturen«, über »Transportwagen für Schwerverwundete«, über »Verwendung von Mineralöl zur Wagenschmiere auf den österreichischen Bahnen« sowie endlich über »Elektrische Beleuchtung von Eisenbahnen« mit Rücksicht auf den von ihm für die Nordbahn zum Zweck der Beleuchtung der Bahnhöfe bei Ein- und Auswaggonierung von Militär erbauten Beleuchtungswagen.


http://www.zeno.org/Roell-1912. 1912–1923.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Becker — ist ein deutscher Familienname. Herkunft Der Name kann von der Berufsbezeichnung Bäcker abstammen, aber auch von jemandem, der an einem Bach (beck) wohnte. Eine Abstammung von einem Stonebaecker (Steinbäcker) ist ebenfalls möglich, desgleichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Becker — is one of the German language surnames, along with Bäcker and Baecker, that derive from the /bɑːk/ /bɛk/ root, which refers to baking. The surname began as a name for a baker (and thus his family).Becker may refer to any of the… …   Wikipedia

  • Becker — Saltar a navegación, búsqueda Becker es un apellido de origen alemán teniendo entre sus variantes Bäcker , Baecker y en España, Hispanoamérica y Francia Bécquer, este apellido deriva de la raíz /bɑːk/ /bɛk/ que alude a la repostería, de modo que… …   Wikipedia Español

  • Becker — Becker, Gary S. * * * (as used in expressions) Becker, Boris (Franz) Becker, Gary S(tanley) Modersohn Becker, Paula Paula Becker Helen Becker …   Enciclopedia Universal

  • BECKER — BECKER, U.S. family of bankers and philanthropists. ABRAHAM G. BECKER (1857–1925), U.S. banker and philanthropist, was born in Warsaw, Ohio, and eventually settled in Chicago. He organized his own commercial paper house, A.G. Becker and Company,… …   Encyclopedia of Judaism

  • Becker — Becker, 1) Hermann Heinrich (»der rote B.«), deutscher Politiker, geb. 15. Sept. 1820 in Elberfeld, gest. 9. Dez. 1885, studierte Rechts und Staatswissenschaften, nahm als Publizist und Volksredner an den Bewegungen der Jahre 1848 und 1849 Anteil …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Becker — Becker, MN U.S. city in Minnesota Population (2000): 2673 Housing Units (2000): 967 Land area (2000): 8.662226 sq. miles (22.435062 sq. km) Water area (2000): 0.429114 sq. miles (1.111401 sq. km) Total area (2000): 9.091340 sq. miles (23.546463… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Becker — Becker, Christiane Amalie Louise, eine hochgefeierte Schauspielerin, deren früher Tod die völlige Entwickelung eines glänzenden Talents auf eine für die deutsche Bühne höchst schmerzliche Weise verhinderte, war die Tochter des verdienstvollen… …   Damen Conversations Lexikon

  • Becker — Beck er, n. (Zo[ o]l.) A European fish ({Pagellus centrodontus}); the sea bream or braise. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Becker — Becker, Aug., Landschaftsmaler, geb. 27. Jan. 1821 in Darmstadt, wirkte in Düsseldorf, gest. das. 19. Dez. 1887; bes. ausgezeichnet in Gebirgslandschaften …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”