Canadian Northern-Eisenbahn

Canadian Northern-Eisenbahn. Sie ist eine Schöpfung zweier kanadischer Eisenbahnunternehmer, Mackenzie und Mann, die in den Neunzigerjahren des vorigen Jahrhunderts eine Reihe kleiner Bahnen in Kanada teils für eigene Rechnung, teils für die kanadische Überlandbahn gebaut hatten und- sich nunmehr dazu entschlossen, eine neue Überlandbahn herzustellen, die hauptsächlich für die Getreidetransporte mit der kanadischen Überlandbahn in Wettbewerb treten sollte. In ihren Plänen wurden sie unterstützt durch den Eigentümer der Northern Pacific-Bahn J. F. Hill, der in der Provinz Süd-Manitoba Eisenbahnen in einer Länge von etwa 560 km besaß, die unter dem Wettbewerb der Überlandbahn litten. Diese Strecken verpachtete Hill an die Provinz Süd-Manitoba, die sie an Mackenzie und Mann abtrat. Die Gesamtstrecken wurden zu einem neuen Unternehmen der Canadian Northern im Jahre 1899 vereinigt. Im Jahre 1902 war ihre Strecke Winnipeg-Port-Arthur vollendet, so daß sie sich schon jetzt an den Getreidetransporten beteiligen konnte. Mit Unterstützung der Bundesregierung und der Provinzen baute sie diese weiter von Dauphin nach Prince Albert und nach Edmonton und später von Prince Albert nach Regina.

Ihr Netz hatte am 30. Juni 1910 eine Länge von 4247 km eigene und 617 km gepachtete Bahnen, zusammen von 4864 km. Einschließlich der im Bau befindlichen Linie betrug schon 1908 der Umfang 5458 km. Der größte Teil der Bahn liegt in den kanadischen weizenbauenden Provinzen Ontario, Manitoba, Saskatchevan und Alberta, sie erstreckt sich mit nur 71 km in West-Minnesota. Außerdem betreibt sie eine Reihe von Strecken gemeinsam mit anderen Bahnen, wodurch sie in ihrem östlichen Teil in Schienenverbindung mit Quebec und Montreal steht. Eine selbständige Linie nach Osten zu erhalten, ist ihr bis jetzt nicht gelungen. Nach Westen hin wird sie weiter gebaut vom Yellowhead-Paß über die Felsengebirge nach Vancouver und Viktoria. Diese Strecke von 960 km soll in vier Jahren vollendet sein. Die Bahn würde dann eine neue Überlandlinie durch Kanada darstellen. Für den Bau der letzten, sehr kostspieligen Strecken nach dem Stillen Ozean ist ihr von der Regierung von Britisch-Columbia eine Zinsbürgschaft von 4% für Bonds in Höhe von 35.000 $ für die Meile in Aussicht gestellt. Hierzu steht die Genehmigung der gesetzgebenden Körperschaften noch aus. Das Anlagekapital der Bahn bestand im Jahre 1910 aus 55 Mill. Doll. Aktien und rund 96 Mill. Doll. Obligationen. Sie beförderte 1,268.296 Personen und 106,217.414 Personenmeilen, 3,809.856 t Güter und 1356,251.140 Gütertonnenmeilen. Der Überschuß der Gesamteinnahmen über die Gesamtausgaben stellte sich auf 4,950.860 $.

Literatur: Eversmann, Die kanadische Überlandbahn. Archiv f. E. 1912, bes. S. 575 ff. und die dort angegebenen Schriften.

v. der Leyen.


http://www.zeno.org/Roell-1912. 1912–1923.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Canadian Northern Railway — Die Canadian Northern Railway ist eine ehemalige Eisenbahngesellschaft in Kanada, die von 1899 bis 1923 bestand. Wie auch die Grand Trunk Pacific Railway sollte sie eine Konkurrenz zur erfolgreichen transkontinentalen Strecke der Canadian Pacific …   Deutsch Wikipedia

  • Canadian Pacific Railway — Ltd. Rechtsform Aktiengesellschaft (Kanada) ISIN CA13645T1003 Gründung 1881 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Eisenbahn in Tasmanien — Lokomotive der Baureihe ZA mit einem Containerzug auf der Bell Bay Strecke Die Eisenbahn in Tasmanien besteht aus einem Schmalspurnetz in Kapspur (1067 mm), das alle wichtigen Siedlungszentren Tasmaniens verbindet. Heute verkehren nur noch… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Eisenbahn in den USA — Dieser Artikel behandelt die Geschichte der Eisenbahn in Nordamerika. Für eine allgemeine Übersicht über die Eisenbahngeschichte sei auf den Artikel Geschichte der Eisenbahn verwiesen. Für eine detaillierte Übersicht wird auf die Artikel der… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Eisenbahn in Nordamerika — Die Geschichte der Eisenbahnen in den USA, Kanada und Mexiko ist eng miteinander verknüpft. So wurden Strecken in Kanada und Mexiko von US Eisenbahnen gebaut beziehungsweise Bahnen aus Mexiko und Kanada haben Anteile an US Eisenbahnen oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Eisenbahn — Die ersten Eisenbahnen in verschiedenen Ländern und Staaten Die Geschichte der Eisenbahn befasst sich als Teilgebiet der traditionellen Technikgeschichte mit der Erforschung und Dokumentation der Geschichte des Schienenverkehrs, der dazu… …   Deutsch Wikipedia

  • Rutland-Canadian Railroad — Logo der Rutland Railroad Die Rutland Railway (bis 1950 Rutland Railroad) (RUT) war eine Eisenbahngesellschaft in Vermont, Massachusetts und New York (Vereinigte Staaten) sowie in Québec (Kanada). Sie bestand einschließlich ihrer direkten… …   Deutsch Wikipedia

  • Rutland–Canadian Railroad — Logo der Rutland Railroad Die Rutland Railway (bis 1950 Rutland Railroad) (RUT) war eine Eisenbahngesellschaft in Vermont, Massachusetts und New York (Vereinigte Staaten) sowie in Québec (Kanada). Sie bestand einschließlich ihrer direkten… …   Deutsch Wikipedia

  • Vermont Northern Railroad — Die St. Johnsbury and Lake Champlain Railroad (StJ LC) war eine US amerikanische Eisenbahn im Bundesstaat Vermont. Die Strecke der Gesellschaft führte von St. Johnsbury nach Swanton am Lake Champlain. Geschichte Aufgrund von finanziellen… …   Deutsch Wikipedia

  • Britisch-Nordamerika — (Dominion of Canada). I. Entstehung und Entwicklung der Eisenbahnen. – II. Der Staat und die Eisenbahnen, Eisenbahngesetzgebung. – III. Der neueste Stand der Eisenbahn. – IV. Die elektrische Eisenbahnen. I. Die englische Kolonie Kanada (Britisch… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”