Casserate-Monte-Bré-Bahn

Casserate-Monte-Bré-Bahn, im schweizerischen Kanton Tessin gelegene, 1∙57 km lange Seilbahn. Sie besteht aus 2 Teilstrecken, deren eine, von Casserate am Luganosee (289 m) bis Suvigliana (384 m), am 10. Juni 1908, die zweite, bis Monte Bré (933 m) führende, am 17. Februar 1912 eröffnet wurde. Die erste Teilstrecke (Cassarate – Suvigliana, wo der Wagenwechsel erfolgt) weist 60%, die zweite Teilstrecke 47∙5% Höchststeigung auf; letztere führt über den aus 10 Bogen bestehenden Aldesago-Viadukt (nächst dem Orte gleichen Namens) und im Bogen durch einen 200 m langen Tunnel auf den Gipfel. Die Baukosten betrugen rund 946.000 Frc.

Die Bahn erhielt von der Kantonalregierung einen Zuschuss von 300.000 Frc. Sie hat sowohl Sommer- als Winterbetrieb.


http://www.zeno.org/Roell-1912. 1912–1923.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”