Chicago Milwaukee und St. Paul-Eisenbahn

Chicago Milwaukee und St. Paul-Eisenbahn. Die erste Strecke dieser Bahn von Milwaukee nach St. Paul ist am 5. Mai 1863 konzessioniert worden. Die Bahn hat sich inzwischen durch Bau von Anschlußbahnen aller Art und Ankauf kleinerer Strecken, zu einem Umfang von 11.099 km erweitert. Seit dem Jahre 1908 hat sie einen weiteren Zuwachs durch die Chicago Milwaukee und Puget Sund-Bahn (Länge am 31. Mai 1911 rund 3220 km) und die Tacoma Eastern-Eisenbahn (148 km lang) erhalten, deren Aktien sie, bis auf eine, besitzt. Am 1. November 1910 ist ihrem Netz die Gallativa Valley-Eisenbahn (82 km), am 1. Januar 1911 die White Sulphur-Springs und Yellostone-Eisenbahn (37 km) hinzu getreten, so daß das ganze System der Bahn einen Umfang von 15.612 km hat. Seine Hauptlinien führen von Chicago nach Omaha, Kansas City, von Milwaukee nach Rapid City und nach Washington Springs, von der letzteren Strecke zweigt bei La Crosse eine Hauptbahn in nördlicher Richtung ab nach St. Paul, Minneapolis und Duluth, und nach Westen die Chicago Milwaukee und Puget Sund-Bahn, die eine selbständige Verbindung mit dem Stillen Ozean und Seattle und Tacoma herstellt. Die Linien des Gesamtnetzes durchziehen die Staaten Illinois, Wisconsin, Michigan, Jowa, Minnesota, Nebraska, Nord- und Süddacota, Montana und Washington.

Das Anlagekapital der Ch. beträgt rund 500 Mill. $, darunter je 116 Mill. $ gewöhnliche und Vorzugsaktien und 177∙5 Mill. $ Obligationen. Auf alle Aktien ist in den letzten Jahren eine Dividende von 7% gezahlt worden. Das Anlagekapital der Puget-Sund-Bahn betrug im Jahre 1910 rund 245 Mill. $, worunter 100 Mill. $ Aktien und 123 Mill. $ Obligationen. Das Aktienkapital ist im Jahre 1911 auf 200 Mill. $ vermehrt worden, eine Vermehrung des Obligationskapitals auf denselben Betrag ist vorgesehen. An Dividenden wurden im Jahre 1910 auf 100 Mill. $ 5% gezahlt. Die Einnahmen betrugen im Jahre 1911 in $:


PersonenverkehrGüterverkehr
St. Paul-Bahn 14,786.74444,909.137
Puget-Sund-Bahn 1,603.59612,501.958

v. der Leyen.


http://www.zeno.org/Roell-1912. 1912–1923.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chicago — Spitzname: The Windy City, Chi City, Chi Town …   Deutsch Wikipedia

  • Chicago and Northwestern-Eisenbahn — Chicago and Northwestern Eisenbahn. Die ersten Strecken dieser Bahn, die von Chicago in nordwestlicher Richtung laufen, sind von den Staaten Illinois und Wisconsin am 12. Februar und 11. März 1851 konzessioniert worden. Die Bahn hat sich in den… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Chicago and North Western Railway — Die Chicago and North Western Railway (C NW), umgangssprachlich auch North Western, war eine US amerikanische Eisenbahngesellschaft mit Sitz in Chicago. Sie wurde 1859 gegründet und existierte bis zur Übernahme durch die Union Pacific am 17. März …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Stuttgart — Die folgenden Listen enthalten: In Stuttgart geborene Persönlichkeiten, chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Ob die Personen ihren späteren Wirkungskreis in Stuttgart hatten oder nicht, ist dabei unerheblich. Viele sind im Laufe ihres… …   Deutsch Wikipedia

  • Söhne und Töchter der Stadt Stuttgart — Die folgenden Listen enthalten: In Stuttgart geborene Persönlichkeiten, chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Ob die Personen ihren späteren Wirkungskreis in Stuttgart hatten oder nicht, ist dabei unerheblich. Viele sind im Laufe ihres… …   Deutsch Wikipedia

  • Personenwagen — (passenger carriages; voitures; carrozze), Eisenbahnwagen, die zur Beförderung von Reisenden bestimmt und hierfür dauernd mit entsprechenden Einrichtungen versehen sind. Inhaltsübersicht: I. Geschichtliches. – II. Bauformen. – A. Allgemeines. – B …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • William Barstow Strong — (* 16. Mai 1837 in Brownington (Vermont); † 3. August 1914 in Los Angeles, Kalifornien) war ein amerikanischer Eisenbahnunternehmer. Er war von 1881 bis 1889 Präsident der Atchison, Topeka and Santa Fe Railway.[1][2] Er wird oft auch William B.… …   Deutsch Wikipedia

  • Louisine W. Havemeyer — (auch Mrs. Henry O. Havemeyer) (* 28. Juli 1855 in New York City; † 6. Januar 1929 ebenda) war eine US amerikanische Kunstsammlerin, Mäzenin und Frauenrechtlerin. Mary Cassatt: Porträt Louisine W. Havemeyer …   Deutsch Wikipedia

  • Chikago — Chicago Spitzname: The Windy City …   Deutsch Wikipedia

  • The Windy City — Chicago Spitzname: The Windy City …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”