Eisenbahnamt

Eisenbahnamt, oberste staatliche Eisenbahnbehörde, der die Aufgabe obliegt, die zur Wahrung der öffentlichen Interessen nötige Einflußnahme auf allen Gebieten des Eisenbahnwesens (Bau, Betrieb, Verwaltung) geltend zu machen, also über die Durchführung der das Eisenbahnwesen betreffenden Gesetze und Verordnungen zu wachen, im Rahmen der letzteren alles Nötige zur Förderung des Eisenbahnwesens im Wege von Verordnungen vorzukehren und auf Abstellung von Mißständen zu dringen. Ein E. in diesem Sinne wurde für das Deutsche Reich am 16. September 1873 unter der Bezeichnung »Reichseisenbahnamt« mit dem Sitze in Berlin geschaffen. Als E. im weiteren Sinne bezeichnet man wohl auch die Ministerien, deren Wirkungskreis ausschließlich oder hauptsächlich die Eisenbahnangelegenheiten bilden.


http://www.zeno.org/Roell-1912. 1912–1923.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eisenbahnamt — Eisenbahnamt, eine Behörde, die die Beziehungen des Staates zu den Eisenbahnverwaltungen zu pflegen und über die Ausführung der für die Eisenbahnen maßgebenden Gesetze zu wachen hat. Für das Deutsche Reich wurde durch Gesetz vom 27. Juni 1873 ein …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Japanische Eisenbahnen — (vgl. Karte, Taf. IX). Inhalt: A. Geographisch geschichtlicher Überblick. B. Die Bahnnetze der einzelnen Inseln. C. Technische Anlage. D. Statistik. E. Tarifwesen. F. Verwaltung und Personal. A. Das Eisenbahnwesen Japans ist in ganz besonderem… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Steiermärkische Landesbahnen — Logo der StLB Diesel …   Deutsch Wikipedia

  • Japanische Staatsbahn — Die Japanische Staatsbahn (jap. 日本国有鉄道 nippon kokuyū tetsudō, kurz Kokutetsu (国鉄); engl. Japanese National Railways, kurz JNR) ist die ehemalige staatliche Eisenbahngesellschaft Japans. Sie wurde zum Stichtag am 1. April 1987 privatisiert und in… …   Deutsch Wikipedia

  • Richard Francis Trevithick — (* 1845 in Crewe, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland; † 1913) war ein britischer Ingenieur, der maßgeblich am Aufbau einer eigenständigen Industrie für Dampflokomotiven in Japan mitwirkte. Richard F. Trevithick wurde im März… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Shinjuku — Der Bahnhof Shinjuku bei Nacht Daten Bahnsteiggleise 16 (JR) 3 (Keiō) 3 (Odakyū) 2 (Odakyū unterirdisch) 2 (Tōkyō Metro) 2 …   Deutsch Wikipedia

  • JNR — Die Japanese National Railways (jap. 日本国有鉄道 nippon kokuyū tetsudō, „Staatliche Eisenbahnen Japan“; kurz kokutetsu (国鉄) oder JNR) ist die ehemalige staatliche Eisenbahngesellschaft Japans. Sie wurde zum Stichtag am 1. April 1987 privatisiert und… …   Deutsch Wikipedia

  • Japanese National Railways — Die Japanese National Railways (jap. 日本国有鉄道 nippon kokuyū tetsudō, „Staatliche Eisenbahnen Japan“; kurz kokutetsu (国鉄) oder JNR) ist die ehemalige staatliche Eisenbahngesellschaft Japans. Sie wurde zum Stichtag am 1. April 1987 privatisiert und… …   Deutsch Wikipedia

  • Kokutetsu — Die Japanese National Railways (jap. 日本国有鉄道 nippon kokuyū tetsudō, „Staatliche Eisenbahnen Japan“; kurz kokutetsu (国鉄) oder JNR) ist die ehemalige staatliche Eisenbahngesellschaft Japans. Sie wurde zum Stichtag am 1. April 1987 privatisiert und… …   Deutsch Wikipedia

  • Niederösterreichische Landesbahn — Anleihe der N. Ö. Waldviertelbahn von 1902 Das Niederösterreichische Landeseisenbahnamt bzw. ab 1908 die Niederösterreichischen Landesbahnen waren eine Behörde des Kronlandes Niederösterreich der Österreichisch Ungarischen Monarchie bzw. des… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”