Eisenbahndenkmünzen

Eisenbahndenkmünzen, Plaketten, Medaillen u. dgl., die anläßlich der Grundsteinlegung oder Eröffnung neuer Eisenbahnlinien, der Fertigstellung einzelner großer Bauwerke (Bahnhöfe, Brücken), des Durchschlages von Tunneln u.s.w., ferner anläßlich von Eisenbahnjubiläen, zum Gedächtnisse hervorragender Eisenbahnfachmänner oder zur Erinnerung an wichtige Ereignisse im Eisenbahnwesen (z.B. zur Erinnerung an die Schaffung des Ges. v. 1. Mai 1834 über den Bau der belgischen Staatsbahnen, an die Besichtigung der Schwebebahn Elberfeld–Vohwinkel durch Kaiser Wilhelm II., E. zum Gedächtnisse der Konzessionierung der Linie Andrezieux–Roanne u.s.w.) geprägt werden. Eine besonders reichhaltige Sammlung von E. findet sich im historischen Museum der österr. Eisenbahnen in Wien (s. Eisenbahnmuseum).


http://www.zeno.org/Roell-1912. 1912–1923.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eisenbahnmuseum — Eisenbahnmuseum, planmäßige Sammlung von Gegenständen, die zur Veranschaulichung der technischen und sonstigen Entwicklung des Eisenbahnwesens eines Landes oder einzelner Eisenbahnen dienen; insbesondere von Modellen, Plänen, Abbildungen,… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”