Achsanordnung

Achsanordnung (arrangement of the axles; disposition des essieux; disposizione delle sale), auch Achsfolge unter einer Lokomotive, ist die dem Verwendungszwecke derselben angepaßte Gruppierung der Achsen nach Adhäsionsachsen (gekuppelte Räder) und Tragachsen (Laufräder). Die Anzahl der Adhäsionsachsen hängt ab von der Größe der auszuübenden Zugkraft und von der Höhe des zulässigen Achsdruckes. Außer den Adhäsionsachsen sind, wenn die verlangte Leistung (Produkt aus Zugkraft und Geschwindigkeit) so große Kessel voraussetzt, daß das Gewicht ohne Überschreitung des zulässigen Achsdruckes auf den Adhäsionsachsen nicht untergebracht werden kann, noch Tragachsen anzuordnen (s. Lokomotive).

Die Anordnung der Achsen kennzeichnet genauer als alle sonstigen Konstruktionseigentümlichkeiten den Verwendungzweck der Lokomotive. Sie ist daher auch die Grundlage für die in den technischen Zeitschriften üblichen Bezeichnungweisen für die verschiedenen Lokomotivtypen. Diese Lokomotivbezeichnungen geben das Bild der A. durch bestimmte Bedeutung tragende Buchstaben oder Ziffern (s. Lokomotivbezeichnung).

Gölsdorf.


http://www.zeno.org/Roell-1912. 1912–1923.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Achsanordnung — Achs|anordnung,   1) Eisenbahntechnik: Die Achsanordnung kennzeichnet Zahl und Reihenfolge der Treib und Laufachsen in Dreh oder Lenkgestellen bei Triebfahrzeugen und deren Verteilung auf den Hauptrahmen. Laufachsen werden durch arabische Ziffern …   Universal-Lexikon

  • Achsanordnung — Die Bauartbezeichnung von Triebfahrzeugen ist der Überbegriff verschiedener Benennungssysteme der diversen Schienentriebfahrzeugbauarten. Am weitesten verbreitet sind die auf der Achsfolge aufbauenden Systeme. Mit der Achsformel können die sehr… …   Deutsch Wikipedia

  • Gölsdorf-Achse — Gölsdorf Achsprinzip bei einer Fünfkuppler Dampflok Die Gölsdorf Achsanordnung ist eine Kombination von rahmenfixiert gelagerten Lokomotivachsen und seitenverschieblichen Achsen, um bei einem starren, einteiligen Rahmen eine verschleiß und… …   Deutsch Wikipedia

  • SBB Re 4/8 311 — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Infobox ist nicht mehr aktuell. Liesel 11:18, 30. Apr. 2009 (CEST) Sidenote START “Bitte Bild einfügen” Betrieb… …   Deutsch Wikipedia

  • SBB Re 8/12 501, 502 — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Infobox ist nicht mehr aktuell. Liesel 11:19, 30. Apr. 2009 (CEST) Sidenote START “Bitte Bild einfügen” Betrieb… …   Deutsch Wikipedia

  • ÖBB 1073 — BBÖ 1029 / ÖBB 1073 Nummerierung: BBÖ: 1029.01–20 ÖBB: 1073.01–20 (nur zehn Stück) Anzahl: BBÖ: 20, ÖBB: 10 Hersteller: AEG/Wien, StEG/Wien Baujahr(e) …   Deutsch Wikipedia

  • Atlantic-Lokomotiven — Atlantic Lokomotiven, international übliche Bezeichnung für alle fünfachsigen Schnellzuglokomotiven, mit zweiachsigem Drehgestell vorne, zwei gekuppelten Adhäsionsachsen und Laufachse unter der Feuerbüchse. Nach der vom VDEV. aufgestellten… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Elektrische Eisenbahnen — (electric railways; chemins de fer électriques; ferrovie elettriche). Inhaltsübersicht: I. Allgemeine Entwicklung und Zukunft des elektrischen Bahnbetriebes. – II. Nutzbarmachung der Wasserkräfte für die Anlage der Stromquellen. – III.… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Zugbildung — (making up or marshalling of trains; formation d un train, composition des trains; formazione di un treno o composizione dei treni). I. Allgemeines. Bei der Z. ist nach § 86 der FV. für die deutschen Eisenbahnen und Abschnitt VII der… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • BBÖ 1029 — / ÖBB 1073 Nummerierung: BBÖ: 1029.01–20 ÖBB: 1073.01–20 (nur zehn Stück) Anzahl: BBÖ: 20, ÖBB: 10 Hersteller: AEG/Wien, StEG/Wie …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”