Engerth

Engerth, Wilhelm Freiherr von, geboren zu Pleß in Preußisch-Schlesien am 26. Mai 1814, gestorben zu Leesdorf bei Baden am 4. September 1884. E. ging nach Absolvierung der Realschule nach Wien, um hier technischen Studien zu obliegen und sich der Architektur zu widmen. Nachdem er schon mehrere Bauten ausgeführt hatte, wandte er sich dem Maschinenwesen zu, weshalb er nochmals an das Wiener Polytechnikum zurückkehrte, um seine Studien fortzusetzen. 1840 erhielt er die Stelle eines Assistenten an der Lehrkanzel für Mechanik dieser Anstalt und 1843 war E. schon zum Professor der Maschinenlehre am Joanneum in Graz ernannt. Er trat später in die Abteilung für Eisenbahnbetriebsmechanik des Ministeriums für Handel und Gewerbe ein. In dieser Stellung arbeitete er (1853) unter Mitwirkung von Fischer v. Rößlerstamm und Pius Fink die grundsätzlichen Entwürfe für das seinen Namen tragende Lokomotiv-System aus, das insbesondere in Österreich auf dem Semmering, später in Frankreich und in der Schweiz große Verbreitung fand (s. Lokomotive).

Einige Jahre später wurde er zum Zentraldirektor für den technischen Dienst bei der österreichischen Staatseisenbahngesellschaft in Wien ernannt und dann zum Generaldirektorstellvertreter befördert. Im Jahre 1874 wurde E. in das österreichische Herrenhaus berufen, nachdem er vorher zum Hofrat ernannt und in den Freiherrnstand erhoben worden war.

E. behielt als Beirat des Verwaltungsrats der Staatseisenbahngesellschaft auch nach seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienste noch immer einen nicht unbedeutenden Einfluß auf die Verwaltung der Staatseisenbahngesellschaft.

Auch auf dem Gebiet der Literatur war E. sehr tätig, er schrieb viele und schätzenswerte Abhandlungen in Fachblättern, so z.B. über die Konstruktion der Gebirgslokomotive, über Eisenbahnwagenachsen, über die Probefahrten auf der Semmeringbahn, über Kesselprobegesetze und Patentschutz, über die Arlbergbahn u.s.w.

Gölsdorf.


http://www.zeno.org/Roell-1912. 1912–1923.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Engerth — may refer to: ;People *Wilhelm Freiherr von Engerth (1814 1884), an Austrian engineer. *Edouard von Engerth, a nineteenth century Austrian artist.;Transportation *Engerth locomotive, an early form of articulated locomotive, invented by Wilhelm… …   Wikipedia

  • Engerth — ist der Name von Eduard von Engerth (1818−1897), österreichischer Historien und Genremaler Horst von Engerth (1914–2003), deutsch österreichischer Ingenieur, Braumeister und Hochschullehrer Rüdiger Engerth (1919 2005), österreichischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Engerth — Engerth, 1) Wilhelm, Freiherr von, Techniker, geb. 26. Mai 1814 zu Pleß in Schlesien, gest. 4. Sept. 1884 in Baden bei Wien, widmete sich seit 1834 zu Wien erst dem Bau , dann dem Maschinenfach und wurde 1844 Professor der Mechanik und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Engerth — Engerth, Eduard, geb. in Pleß, bildete sich zum Historienmaler auf der Wiener Akademie, erhielt 1845 den großen Preis der Akademie für sein Gemälde Königs Ladislaus Kampf mit dem Kumanen Akus, hielt sich längere Zeit in Rom auf u. wurde 1854… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Engerth — Engerth, Eduard, Ritter von, Historienmaler, geb. 13. Mai 1818 zu Pleß, seit 1865 Prof. an der Akademie zu Wien, 1871 92 Direktor der Belvederegalerie, gest. 28. Juli 1897. Hauptbild: Gefangennahme der Familie Manfreds (Wien); Fresken in der… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Engerth — Ẹngerth,   Eduard von, österreichischer Maler, * Pleß (Woiwodschaft Kattowitz) 13. 5. 1818, ✝ auf dem Semmering bei Wien 28. 7. 1897; Verfasser des ersten Katalogs des Kunsthistorischen Museums in Wien, Porträtmaler des späten österreichischen… …   Universal-Lexikon

  • Engerth locomotive — The Engerth locomotive was a type of early articulated steam locomotive designed by Wilhelm Frieherr von Engerth cite web |url=http://www.steamindex.com/people/contengr.htm |title=Continental engineers|accessdate = 2008 03 23] for use on the… …   Wikipedia

  • Engerth-Lokomotive — SB 610 Die Engerth Lokomotiven waren Stütztenderlokomotiven, die im Anschluss an den Wettbewerb um die für den Betrieb auf der Semmeringbahn günstigste Bauform an Dampflokomotiven unter Leitung von Wilhelm von Engerth entworfen wurden. Da keine… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm Engerth — Wilhelm von Engerth 1879 Wilhelm Freiherr von Engerth (* 26. Mai 1814 in Pleß in Schlesien; † 4. September 1884 in Leesdorf, Gemeinde Baden bei Wien, Niederösterreich) war ein österreichischer Architekt und Ingenieur, bekannt wurde er als der… …   Deutsch Wikipedia

  • Wilhelm von Engerth — Wilhelm Engerth, Lithographie von Franz Eybl, 1858 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”