Ārschpāuker, der

Der Ārschpāuker, des -s, plur. ut nom. sing. im niedrigen Spotte, ein Schullehrer, der zu unumschränkt über den Hintern seiner Kinder herrschet, S. Pauker.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arschpauker — Arsch (derb für:) »Gesäß«: Das altgerm. Wort mhd., ahd. ars, niederl. aars, engl. arse, schwed. ars beruht mit verwandten Wörtern in anderen idg. Sprachen auf idg. *orso s »Hinterer« (eigentlich wohl »Erhebung, hervorragender Körperteil«), vgl. z …   Das Herkunftswörterbuch

  • Arschpauker — * Es ist der Arschpauker …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Arschpauker — Ạrsch|pau|ker, der (derb abwertend): Lehrer …   Universal-Lexikon

  • Pickfiester — (s. ⇨ Eselsfresser). * Es ist ein Pickfiester. Nicht blos Ortschaften, Völker u.s.w., auch ganze Berufsarten haben ihre Spitznamen. So heisst der Schuh macher hochdeutsch Meister Knieriem, während ihm der Plattdeutsche mit dem unübersetzbaren… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Pauker — Guru (umgangssprachlich); Pädagoge; Meister; Lehrer; Pädagogiker (derb); Lehrkraft (fachsprachlich) * * * Pau|ker 〈m. 3〉 1. 〈Mus.〉 Paukenschläger 2. 〈 …   Universal-Lexikon

  • Standpauke — Eine Standpauke halten: heftig zurechtweisen, eindringlich ermahnen; die Redensart leitet sich aus der Studentensprache her, in der seit 1781 ›pauken‹ im Sinne von ›predigen‹ gebräuchlich wird. Das Zeitwort pauken lautet mittelhochdeutsch ›püken‹ …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Standrede — Eine Standpauke halten: heftig zurechtweisen, eindringlich ermahnen; die Redensart leitet sich aus der Studentensprache her, in der seit 1781 ›pauken‹ im Sinne von ›predigen‹ gebräuchlich wird. Das Zeitwort pauken lautet mittelhochdeutsch ›püken‹ …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Pauke — Pauke: Die Herkunft des seit mhd. Zeit bezeugten Namens des Musikinstruments (mhd. pūke) ist dunkel. Vielleicht gehört er zu der unter ↑ pochen dargestellten Gruppe von Schallnachahmungen. Aus dem Dt. entlehnt sind niederl. pauk und schwed. puka …   Das Herkunftswörterbuch

  • pauken — Pauke: Die Herkunft des seit mhd. Zeit bezeugten Namens des Musikinstruments (mhd. pūke) ist dunkel. Vielleicht gehört er zu der unter ↑ pochen dargestellten Gruppe von Schallnachahmungen. Aus dem Dt. entlehnt sind niederl. pauk und schwed. puka …   Das Herkunftswörterbuch

  • Paukant — Pauke: Die Herkunft des seit mhd. Zeit bezeugten Namens des Musikinstruments (mhd. pūke) ist dunkel. Vielleicht gehört er zu der unter ↑ pochen dargestellten Gruppe von Schallnachahmungen. Aus dem Dt. entlehnt sind niederl. pauk und schwed. puka …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”