Abgrämen

Abgrämen, verb. reg. recipr. sich abgrämen, sich durch Gram entkräften, abzehren.


Ein jeder sehne sich nach dem fatalen Glück,

Zu ihren Füßen sich zum Schatten abzugrämen,

Wiel.


Etwas ungewöhnliches ist es, wenn Günther dieses Zeitwort als ein thätiges gebraucht:


Grämt euch den Purpur ab, bis wir so bleich erscheinen,

Als dieses Leichentuch, das eure Schwester nimmt.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • abgrämen — abgrämen,sich:⇨sorgen(II) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • abgrämen — ạb|grä|men, sich <sw. V.; hat (selten): sich in Gram u. Kummer verzehren: ich grämte mich im Stillen um sie ab …   Universal-Lexikon

  • Abhärmen — Abhärmen, verb. reg. recipr. sich abhärmen, sich durch Harm entkräften, verzehren; im gemeinsamen Leben abgrämen. Blaß, wie ein Eremit stand er hier abgehärmt, Zach. Der ungezäumte Neid, der sonst nach allem geitzt, Verlieret hier die abgehärmten …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • abchagrinieren — ab|cha|gri|nie|ren* <zu fr. chagriner »ärgern, betrüben«, dies zu chagrin »Ärger, Kummer, Verdruss«> (veraltet) sich abhärmen, abgrämen …   Das große Fremdwörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”