Ächzen

Ächzen, verb. reg. neutr. welches das Hülfswort haben erfordert, vom Schmerz erpreßte. Ach! oder Seufzer von sich hören lassen. Vor Schmerzen ächzen. Ein leidendes Thier wird, wenn der Schmerz dasselbe anfällt, eben so wohl wimmern und ächzen, als der Held Philoktet, Herd.

Anm. Ächzen kommt von Ach! und druckt mit diesem den Schall aus, den eine schmerzhafte Empfindung veranlasset. Zugleich ist es das Intensivum von dem längst veralteten achen, welches ehedem in der Deutschen Sprache vorhanden war, und noch jetzt von andern Völkern aufbehalten wird. Ein Beweis davon ist das alte Fränkische und Alemannische agan und ahan, wovon die Franzosen ihr ahanner haben, das alte Britannische ochain, das Griechische αχειν und αχθειν, das Englische to ake und das Slavonische ochati. Schon die Griechen hatten das Intensivum οχθιζειν.Andere Deutsche, besonders Niedersächsische Mundarten, druckten das Ächzen durch anken und janken aus.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ächzen — Vsw std. (14. Jh.), mhd. achzen, echzen Stammwort. Abgeleitet von ach mit dem Suffix z(en), also eigentlich ach sagen, stöhnen . deutsch s. ach …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • ächzen — »stöhnen«: Das auf das dt. Sprachgebiet beschränkte Verb (mhd. achzen, echzen) ist eine Bildung zu der unter ↑ Ach dargestellten Interjektion und bedeutet eigentlich »ach! sagen« …   Das Herkunftswörterbuch

  • Ächzen — Ächzen, s. u. Seufzen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • ächzen — V. (Aufbaustufe) vor Schmerzen o. Ä. leise stöhnend, gepresst ausatmen Beispiel: Der Kranke lag im Bett und ächzte leise …   Extremes Deutsch

  • ächzen — seufzen; stöhnen * * * äch|zen [ ɛçts̮n̩] <itr.; hat: (bei Schmerz, Anstrengung) ausatmend einen kehlig gepressten, wie »ach« klingenden Laut von sich geben: sie ächzte, als sie die Treppe hinaufging. Syn.: ↑ seufzen, ↑ stöhnen. * * * ạ̈ch|zen …   Universal-Lexikon

  • ächzen — 1. einen Seufzer ausstoßen, krächzen, seufzen, stöhnen; (alemann.): grochsen. 2. knarren, krachen; (landsch.): gacksen, knarzen; (schweiz., sonst veraltet): girren. * * * ächzen:1.⇨stöhnen–2.⇨knarren ächzen 1.stöhnen,aufstöhnen,seufzen,aufseufzen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • ächzen — äch·zen; ächzte, hat geächzt; [Vi] 1 vor Schmerz oder Anstrengung stöhnend ausatmen <sich ächzend bücken>: unter Ächzen und Stöhnen einen schweren Koffer tragen 2 etwas ächzt etwas gibt ein ächzendes (1) Geräusch von sich ≈ etwas knarrt… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • ächzen — ạ̈ch|zen; du ächzt …   Die deutsche Rechtschreibung

  • knarren — ächzen, krachen; (landsch.): gacksen, knarzen; (schweiz., sonst veraltet): girren. * * * knarren:ächzen·schnarren;knarzen(landsch) knarrenächzen,schnarren,knattern,krachen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • seufzen — ächzen, aufseufzen, einen Seufzer ausstoßen, jammern, stöhnen; (alemann.): grochsen. * * * seufzen:1.〈tiefu.hörbarein u.ausatmen〉einenSeufzerausstoßen;auch⇨aufstöhnen–2.s.|nach|:⇨Verlangen(4) seufzenaufstöhnen,einenSeufzerausstoßen,aufseufzen,ächz… …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”