Abhocken

Abhocken, verb. reg. act. eine Last durch Niederhocken von den Schultern ablegen, im Gegensatze des Aushockens. In den niedrigen Sprecharten abhucken.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • abhocken — ạb|ho|cken <sw. V.; ist: 1. (Turnen) mit einer Hocke vom Gerät abgehen: in den Stand a. 2. (Ski) in die Hocke gehen: vor dem Sprung tief a. * * * ạb|ho|cken <sw. V.; ist: 1. (Turnen) mit einer Hocke vom Gerät abgehen: in den Stand a. 2. ( …   Universal-Lexikon

  • Babytragetuch — Ein Tragetuch (Babytragetuch) ist eine Tragehilfe, die es ermöglicht, einen Säugling über eine längere Zeitspanne am Körper zu tragen, ohne dass man dabei erhebliche Einschränkungen in der Mobilität hat. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Vor und… …   Deutsch Wikipedia

  • Pflicht- und Kürübungen beim Voltigieren — Flickflack als Abgang in der Kür Beim Voltigieren wird zwischen Pflicht und Kürübungen sowie dem Technikprogramm unterschieden. In der Pflicht existieren strikte Vorgaben bezüglich der zu turnenden Elemente, ihrer Reihenfolge und ihrer optimalen… …   Deutsch Wikipedia

  • Abhucken — Abhucken, S. Abhocken …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Aufhocken — Aufhocken, im gemeinen Leben Aufhucken, verb. reg. act. 1) Durch Niederhocken auf die Schultern nehmen; im Gegensatze des abhocken. Jemanden aufhocken. 2) In Hocken setzen, besonders in Niedersachsen, wo die Garben des abgehauenen Getreides… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • setzen — 1. aufstellen, einen Platz zuweisen, [hin]legen, platzieren, postieren; (ugs.): hintun. 2. eingraben, einpflanzen, einsetzen, [in die Erde] pflanzen; (landsch.): stecken. 3. eine Wette abschließen, wetten; (ugs.): tippen. sich setzen 1. sich… …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”