Äffern

Äffern, S. Äfern.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Äfern — * Äfern, oder Äffern, ein im Hochdeutschen längst veraltetes Verbum, welches aber noch Sprüchw. 17, 9. vorkommt: wer eine Sache äfert, macht Fürsten uneins, wo die meisten Herausgeber aus Unwissenheit der wahren Bedeutung eifern daraus gemacht… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Eifern (2) — 2. * Eifern, verb. reg. act. wiederhohlen, von neuen rege machen; ein im Hochdeutschen völlig veraltetes Wort. Wer Sünde zudecket, der macht Freundschaft, wer aber die Sache eifert, der macht Fürsten uneins, Sprichw. 17, 9. Das soll nymmer… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Aefern — Wer etwas äfert, macht Fürsten uneins. Aefern, auch äffern = das vergessene Unangenehme wieder zur Sprache bringen …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”