Abortiren

Abortiren, verb. reg. neutr. mit haben, zu früh gebären; ein Zeitwort, welches ohne Noth aus dem Lat. abortire aufgenommen worden, weil es unsern Vorfahren an guten Deutschen Ausdrücken nicht fehlte. Das gebräuchlichste war mißgebären, dessen sich noch Opitz bedienet, und wovon wir das Hauptwort die Mißgeburt haben, welches aber jetzt ganz etwas anders ausdruckt, als ehedem, da es weiter nichts als eine unzeitige Leibesfrucht bedeutete. In diesem letztern Sinne findet man bey dem Opitz auch Frühgeburt, und bey andern Mißfall, Abgängling, und für abortiren, einen Mißfall haben.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vorfall — Vorfall, 1) eine unvermuthete Begebenheit; 2) an Taschen u. Stutzuhren ein stählerner Theil, welcher in die Schneckenschnauze greift u. dadurch bewirkt, daß die Schnecke beim Aufziehen nicht etwa zu weit herumgedreht u. die Kette od. die Feder… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Abortus — (lat.), Fehlgeburt (s.d.); A. procuratio, Abtreibung der Leibesfrucht; Aborticidĭum, Tödtung der Leibesfrucht durch Bewirken einer Fehlgeburt. Daher Abortiren, 1) eine Fehlgeburt thun; 2) von Pflanzen, wegen Alters, fehlenden Blüthenstaubs etc.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Frühgeburt, die — Die Frühgeburt, plur. die en, ein nur bey dem Opitz befindliches Wort, eine unzeitige Geburt zu bezeichnen, welche zu früh auf die Welt kommt. S. Abortiren …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Mißfall, der — Der Mißfall, des es, plur. die fälle, ein wenig bekanntes Wort, eine allzu frühe Niederkunft, das Mißgebären, Abortiren zu bezeichnen, welches üblicher zu seyn verdiente. S. Miß 8 …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Mißgebären — Mißgebǟren, verb. irreg. neutr. (S. Gebären,) welches das Hülfswort haben erfordert, zu früh gebären, eine unzeitige Geburt zur Welt bringen, einen Mißfall haben, abortiren. Mittelw. mißgeboren, weil der Hauptton auf der dritten Sylbe liegt. S.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”