Abpragen

Abpragen, verb. reg. act. 1) Völlig ausprägen. Eine Münze, ein Schaustück abprägen. 2) Die Gestalt einer Sache durch das Gepräge abbilden, so wohl in eigentlicher, als auch in figürlicher Bedeutung.


So wird in uns die Welt in Bildern abgeprägt,

Dusch.


Daher die Abprägung, in der eigentlichen Bedeutung.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • abprägen — ạb|prä|gen <sw. V.; hat: in etw. prägend abbilden: der Künstler prägte ihre Gestalt in Metall ab; Ü das Wesen des Menschen prägt sich in seiner Geschichte ab. * * * ạb|prä|gen <sw. V.; hat: in etw. prägend abbilden: der Künstler prägte… …   Universal-Lexikon

  • Ektyposkop — (griech.), ein Instrument, durch das man vertiefte Gravierungen (Münzstempel, Petschafte, Gießformen u. dgl.) erhaben und als Spiegelbilder sieht, d.h. so wie die Gegenstände aussehen, die man durch Abprägen, Abgießen etc. damit herstellt.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Woodburytypie — Woodburytypīe (spr. wúddbörrĭ ), Photoreliefdruck, ein Druckverfahren unter Abprägen einer Chromgelatineschicht in eine als Druckform dienende Metallplatte …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”