Absätzig

Absätzig, adj. et adv. welches nur in den Bergwerken üblich ist. Ein absätziger Ort, dessen Beschaffenheit eine Abänderung leidet; wenn sich z.B. in einem geschmeidigen Steine eine Bergfeste zeiget.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Absätzig — (Bergb.), Ort, dessen Beschaffenheit eine Abänderung leidet, wenn sich z.B. in schmeidigem Steine eine Bergfeste zeigt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Absätzig — Absätzig, s. Erz …   Lexikon der gesamten Technik

  • Erze — Erze, in der berg und hüttenmännischen Technik diejenigen gediegenen Metalle und deren Verbindungen, die in der Natur in solchen Mengen vorkommen, daß sie benutzt werden können, um regulinische Metalle oder technisch verwertbare Verbindungen… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Zapfenreibung — bestimmt den Widerstand gegen Drehung eines Zapfens in seinem Lager im Verhältnis zur Zapfenbelastung, sie richtet sich aber nach dem Normaldruck zwischen Zapfenumfläche und Schale, von dem im allgemeinen nur eine Komponente den Belastungsdruck… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Satztrockner — Satztrockner,   Landwirtschaft: siloartiger Behälter zur Trocknung von Körnerfrüchten, in dem das Gut im ruhenden Zustand (absätzig) von Luft durchströmt wird. An der Seite des Lufteintritts entsteht eine Schicht getrockneten Korns, in… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”