Absceß, der

Der Abscêß, des -sses, plur. die -sse, aus dem Lateinischen abscessus, bey den Wundärzten, ein Geschwür, eine Eiterbäule.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Absceß — (Eitergeschwulst, Eiterhöhle) ist eine größere oder kleinere begränzte Geschwulst inner oder außerhalb des Körpers, die in ihrem Innern Eiter oder eine eiterähnliche Flüssigkeit enthält. Dem Absceß geht immer Entzündung des Theils voraus, daher… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Absceß — (v. lat.), Eiter (wahrer A.), od. eiterähnliche, selbst jauchige Materie (falscher A.) enthaltende Geschwulst, gewöhnlich Folge von Entzündung in weichen innern od. äußern Theilen des Körpers; er entsteht unter Nachlaß der vorher heftigen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zahnarzneikunde — Zahnarzneikunde, ein Theil der Chirurgie, welcher sich mit dem Baue, der Entwickelung der Zähne im Allgemeinen, mit der gehörigen Pflege gesunder Zähne (Zahndiätetik), so wie mit der Erkennung u. Behandlung (Zahnarzneikunst) kranker Zähne… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Thränendrüsen — Thränendrüsen, s.u. Auge 1 ) G) a). Die Krankheiten der Th. sind: a) Thränendrüsenentzündung (Dacryadenitis), häufig nur eine Entzündung des die Drüse umkleidenden Zellstoffes; Zeichen: Schmerz in der Tiefe des äußeren Augenwinkels, welcher sich… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lymphgeschwulst — (Lymphabsceß, Chronischer od. Kalter Absceß), Ansammlung eines dünnen, wässerigen od. blutigen Eiters ohne wahrnehmbare Entzündungserscheinungen, als weiche, regelmäßig u. scharf begrenzte Geschwulst bemerkbar. Die L. kommt hauptsächlich bei… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hermann Boehm (Eugeniker) — Hermann Boehm bei den Nürnberger Prozessen (1947) Hermann Alois Boehm (* 27. Oktober 1884 in Fürth; † 7. Juni 1962 in Gießen) war ein deutscher Eugeniker, Arzt, Professor für „Rassenhygiene“ und SA San …   Deutsch Wikipedia

  • Gallensteine — (Gallenconcremente, Cholelithiasis), steinartige Concremenre in der Gallenblase, seltner in den Gallengängen, von der Größe einer Linse bis zu der eines Taubeneies, auch kleiner u. größer, selbst zum Umfang eines Hühnereies, körnig, rund, oval,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Scheide — Scheide, 1) der Ort, wo zwei Dinge an einander grenzen od. sich theilen; 2) Futteral, bes. für schneidende Gegenstände, so Degen , Säbel u. Messerscheide; 3) die zwei Röhren an der Posaune, s.d.; 4) von sehnigen Häuten gebildete längliche Hüllen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Thränensack — Thränensack, Behältniß, neben dem Auge liegend, zum Ansammeln der Thränen, öffnet sich in den Thränenkanal, vgl. Auge 1) G) e). Die wichtigsten Krankheiten des Th s sind: a) Thränensackentzündung (Dacryocystitis), ist bald leichter Art,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Eiter — (Pus, griech. Pyon), blos krankhaft in thierischen Körpern sich erzeugende Flüssigkeit. Der eigene Vorgang dabei (Eiterung) ist blos der Ausgang einer vorherigen Entzündung. Die entzündeten festen Theile verschmelzen durch u. unter der Eiterung,… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”