Abschwenden

* Abschwènden, verb. reg. welches das Activum von abschwinden ist, verschwinden machen, und dadurch veröden oder verwüsten. Dieses Zeitwort wird nur noch in einigen, besonders nördlichen Gegenden von dem Abbrennen der Wälder gebraucht: einen Wald abschwenden, welches man in Liefland röden, und in Preußen pösern nennet. Einen Acker abschwenden, bedeutet auch in einigen Gegenden, z.B. in Pommern, das alte Gras auf demselben abbrennen. S. Schwenden. Daher die Abschwendung.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abschwenden — (Forstw.), so v.w. Swedjen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • abschwenden — abschwenden:⇨abbrennen(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • abschwenden — ạb||schwen|den 〈V. tr.; hat; Forstw.〉 Wald abschwenden durch Abbrennen für den Anbau vorbereiten [→ schwinden] …   Universal-Lexikon

  • Abbrennen — Abbrênnen, verb. irreg. (S. Brennen,) welches auf gedoppelte Art üblich ist. I) Als ein Activum, da es auch zum Theil schon regelmäßig conjugiret wird, ich brennete ab, abgebrennet, obgleich die irreguläre Form, brannte ab, abgebrannt, noch die… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • abbrennen — in Flammen aufgehen lassen, in Flammen setzen, in [Schutt und] Asche legen, niederbrennen; (ugs.): abfackeln. * * * abbrennen:1.〈einenTeilvonetw.wegbrennen〉absengen+abschwenden–2.〈zuEndebrennen〉niederbrennen·ausbrennen+ausglühen–3.⇨niederbrennen(1… …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”