Abspänen

Abspänen, verb. reg. act. welches in den gemeinen Mundarten so wohl in Ober- als Niederdeutschland üblich ist, so viel als entwöhnen bedeutet, und so wohl von Menschen als Thieren gebraucht wird. Niedersächsisch afspeinen, afspönen, speinen, spenen, spennen.

Anm. Das Stammwort ist das Angels. Spana, Schwed. Spona, Isl. Spini, Holl. Spene, Sponne, Alem. Spune, Spunne, welche so wohl die Brust an den Weibern der Menschen und Thiere, als auch die Milch bedeutet. In Österreich heißet die Spän und in Schwaben das Gespind noch jetzt die Milch. In Westphalen bedeutet Spunner, das Kuheiter, und in Dithmarsen Spön die Zitzen daran. Das Zeitwort spänen bedeutete ehedem eben so wohl säugen, als auch abspänen. d.i. abgewöhnen. Frisch bemerket ganz richtig, daß die erste und eigentliche Bedeutung dieses Wortes noch in dem Griech. σπαν, ziehen, aufbehalten wird. Für abspänen gebrauchen die Hochdeutschen von Kindern lieber abgewöhnen, und in noch edlerer Schreib- und Sprechart entwöhnen. Von Thieren, besonders von Kälbern, ist in Obersachsen und andern Gegenden, abbinden, absetzen, abstoßen, und von Ferkeln, an einigen Orten auch abstecken üblich. S. auch Spanferkel.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abspänen — Abspänen, von Schweinen u. Lämmern, entwöhnen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • abspänen — abspänen:⇨entwöhnen(1,b) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • abspänen — ạb||spä|nen1 〈V. tr.; hat〉 Späne entfernen von, mit Spänen reinigen ạb||spä|nen2 〈V. tr.; hat〉 Ferkel abspänen entwöhnen [→ Spanferkel] * * * ạb|spa|nen <sw. V.; hat (Technik): (ein metallisches Werkstück) durch Abtrennung von Spänen… …   Universal-Lexikon

  • Abspanen — * Einem eine (einer einen) abspanen. (Nürtingen.) Nämlich eine(n) Geliebte(n) abgünstig, abwendig, abspänstig machen, vom althochdeutschen spanan, durch Verlockung eine Verbindung verlassen. (Weigand, Deutsches Wörterbuch, 3. Aufl.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • abspanen — ạb||spa|nen 〈V. tr.; hat〉 durch Abschneiden von Spänen formen * * * ạb|spa|nen <sw. V.; hat (Technik): (ein metallisches Werkstück) durch Abtrennung von Spänen bearbeiten, bes. zur Herstellung einer guten Oberfläche …   Universal-Lexikon

  • abspanen — ạb|spa|nen, 1ạb|spä|nen (Technik ein metallisches Werkstück durch Abtrennung von Spänen formen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • abspänen — ạb|spa|nen, 1ạb|spä|nen (Technik ein metallisches Werkstück durch Abtrennung von Spänen formen)   2ạb|spä|nen (landschaftlich für entwöhnen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • entwöhnen — 1. abstillen, nicht mehr stillen; (landsch.): [ab]spänen; (Landwirtsch.): abbinden; (Med. veraltet): ablaktieren. 2. abbringen, aberziehen, austreiben. * * * entwöhnen:1.〈dieMuttermilchabgewöhnen〉a)〈Menschen〉abstillen;ablaktieren(med)–b)〈Tiere〉abs… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • abspenstig — (in jemandem jemanden abspenstig machen) Adj abgewandt std. phras. (14. Jh., Form 16. Jh.) Stammwort. Seit dem 16. Jh. für älteres abspännig zu abspanen (abspenen) weglocken aus ahd. spanan, as. spanan locken , spmhd. abspenen (abspanen)… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Hobel — Handhobel Seitenansicht eines Handhobels (Hobelkasten Rotbuche, Hobelsohle Weißbuche) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”