Abwechselung, die

Die Abwèchselung, plur. die -en, in allen obigen Bedeutungen, so wohl der thätigen als Mittelgattung, besonders in der Bedeutung der Veränderung. Die Abwechselung lieben. Es geschiehet bloß um der Abwechselung willen. Die Abwechselungen, welche mit allen erschaffenen Dingen vorgehen, belehren uns, daß sie einmal einen Anfang gehabt haben, und daß der, von dem sie entstanden sind, keinen Abwechselungen unterworfen seyen müsse. In Oberdeutschland ist in dieser Bedeutung auch das Hauptwort der Abwechsel üblich.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Die andere Seite der Strasse — Filmdaten Deutscher Titel: Im Haus gegenüber Originaltitel: O Outro Lado da Rua Produktionsland: Brasilien Erscheinungsjahr: 2004 Länge: 97 Minuten Originalsprache: Portugiesisch …   Deutsch Wikipedia

  • Die andere Straßenseite — Filmdaten Deutscher Titel: Im Haus gegenüber Originaltitel: O Outro Lado da Rua Produktionsland: Brasilien Erscheinungsjahr: 2004 Länge: 97 Minuten Originalsprache: Portugiesisch …   Deutsch Wikipedia

  • Abwechselung — Ạb|wech|se|lung (selten), Ạb|wechs|lung , die; , en: Unterbrechung des Einerleis: eine willkommene A.; keine A. haben; A. in etw. bringen; das Leben hier bietet wenig A.; für A. sorgen; zur A. fährt sie mal alleine fort; ☆ die A. lieben (ugs.;… …   Universal-Lexikon

  • Frostbäule, die — Die Frostbäule, plur. die n, eine Art der Geschwulst an den äußern Theilen des menschlichen Körpers, welche durch eine plötzliche Abwechselung großer Hitze und großer Kälte entstehet, und Hitze, Schmerz und Jucken verursacht. Frostbäulen an… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Das Mädchen, das die Seiten umblättert — Filmdaten Deutscher Titel Das Mädchen, das die Seiten umblättert Originaltitel La tourneuse de pages …   Deutsch Wikipedia

  • Afrika — Afrika, der fast insulare südwestliche Teil der Alten Welt. Der Name, zuerst von Ennius gebraucht, bezog sich ursprünglich nur auf die Karthago und Umgebung umfassende römische Provinz, wurde aber in der Kaiserzeit auf den ganzen Erdteil… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nutzungsteilung (Gesamthand) — Die Nutzungsteilung an Gesamthandeigentum bedeutet die Teilung der Verfügungsgewalt über die Gesamthandsache. Diese wurde früher auch als Nutzteilung, Örterung, Mutschierung bezeichnet. Inhaltsverzeichnis 1 Begriff 2 Rechtswirkung 3… …   Deutsch Wikipedia

  • Erziehungsurlaub — Die Bezeichnung Erziehungsurlaub bezeichnete in Deutschland eine Arbeitsfreistellung zur Betreuung und Erziehung von Kindern; diese Bezeichnung „Erziehungsurlaub“ wurde zum 1. Januar 2001 durch die Bezeichnung „Elternzeit“ ersetzt. Für… …   Deutsch Wikipedia

  • Teppich [1] — Teppich, 1) gewebte Decken von verschiedener Güte u. Feinheit, womit man Tische, Stühle, Sophas, Pianofortes u. den Fußboden bedeckt; werden sie zum Bekleiden der Wände benutzt, so heißen sie Tapeten (s.d.). Sie sind meist aus Kammwolle gewebt,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gefängnishygiene — Gefängnishygiene, die Fürsorge für die leibliche Gesundheit der Gefangenen. Während in den alten, meist überfüllten Gefängnissen bei Mangel an Luft und Licht und bei schlechter Ernährung der Tod reiche Ernte hielt, so daß eine Verurteilung zu… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”