Abweisen

Abweisen, verb. irreg. act. S. Weisen. 1) Eigentlich, mit der Hand ein Zeichen geben, sich zu entfernen. Einen abweisen. 2) In figürlicher Bedeutung. (a) Jemandes Bitten, Verlangen, Anbringen nicht annehmen wollen, ihn mit seinem Anbringen von sich wegweisen; mit einem verächtlichen Nebenbegriffe. Einen Bettler abweisen. Er will sich nicht abweisen lassen. Er ist mit seinem Gesuche abgewiesen worden. Er wurde mit seiner Klage abgewiesen. Auch mit dem Accusativ der Sache. Eine Bitte abweisen, eigentlich von sich wegweisen. (b) In den Rechten, besonders der mittlern Zeiten, durch gerichtliches Urtheil des Besitzes einer Sache berauben, wovon beym Haltaus Beyspiele zu finden sind. (c) Die Feinde sind mit blutigen Köpfen abgewiesen worden, abgetrieben. Einen mit Schlägen abweisen. Daher die Abweisung.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • abweisen — abweisen …   Deutsch Wörterbuch

  • abweisen — ↑rejizieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • abweisen — V. (Mittelstufe) jmdn. von sich weisen Beispiel: Er hat den Hausierer schnell abgewiesen …   Extremes Deutsch

  • abweisen — von sich weisen; abblitzen lassen (umgangssprachlich); abfertigen (umgangssprachlich); wegweisen; eine Abfuhr erteilen; ausschlagen; zurückweisen; ablehnen; zur …   Universal-Lexikon

  • abweisen — ạb·wei·sen (hat) [Vt] 1 jemanden / etwas abweisen jemanden / etwas heftig, entschieden ablehnen <eine Bitte, einen Antrag abweisen> 2 jemanden abweisen jemanden wegschicken, ohne mit ihm zu sprechen ↔ empfangen: einen Besucher, einen… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • abweisen — a) ablehnen, abwehren, ausschlagen, eine Abfuhr erteilen, einen Korb geben, fortschicken, nicht vorlassen, nicht zu sich lassen, von sich weisen, wegschicken, zurückweisen; (ugs.): abblitzen lassen, abfertigen, abwimmeln, auflaufen lassen, die… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Abweisen — * Vorn abweisen und hinten einlassen. Lat.: Antica exclusum postica recipere. [Zusätze und Ergänzungen] 2. Besser abweisen, als geprellt. Lat.: Honestius repellimur quam fallimur. (Binder II, 1333.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • abweisen — avwiese …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • abweisen — ạb|wei|sen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Angebrachtermaßen abweisen — (Rechtsw.), Formel im Erkenntniß, wodurch einer Klage wegen ihrer mangelhaften Form keine Folge gegeben wird. Der Kläger hat alle, auch des Gegners Kosten zu bezahlen; allein er kann sein Recht in eines neuen Klage verfolgen …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”