Ärker, der

Der Ärker, des -s, plur. ut nom. sing. ein heraus gebauetes Stück an einem Hause. Ein Haus mit einem Ärker. In den Ärker treten.

Anm. Dieses Wort ist aus dem Latein. Arcora der mittlern Zeiten, welches entweder von Arca herzuleiten ist, weil ein Ärker einem Kasten nicht unähnlich siehet, oder auch von Arcus, ein Gewölbe, weil man sie ehedem auf gewölbte Bogen zu setzen pflegte; S. du Fresne Gloss. v. Arcora. Nieders. Arkener, oder Ärkner. Sonst heißt ein Ärker an einigen Orten auch ein Ausstich, Überstich, Ausladung, Überhang, in Westphalen Utsteeke, und am Rheine eine Laube. Von den Ärkern an den ehemahligen Festungswerken, S. Frisch h. v.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ort, der — Der Ort, des es, plur. die Orte und Örter, Diminut. das Örtchen, Oberd. Örtlein, ein Wort von vielfachen Bedeutungen, welche sich doch insgesammt aus einem gemeinschaftlichen Stammbegriffe herleiten lassen. 1. * Ein Theil eines Ganzen, ein… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Überhang, der — Der Ǘberhang, des es, plur. die hänge, von dem Zeitworte überhangen und überhängen. 1. Der Zustand, da ein Ding überhängt, ohne Plural. 2. Dasjenige, was überhängt. (1) Äste und Früchte eines Baumes, welche über eine Befriedigung auf des andern… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Stichbalken, der — Der Stíchbalken, des s, plur. ut nom. sing. in der Zimmermannskunst, kurze Hölzer, welche auf den Haupthölzern oder Plattstücken der äußern Wände befestiget werden, damit es scheine, als wenn Balken durchgingen. Vermuthlich, so fern Stich ehedem… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Balcon, der — Der Balcón, (sprich Balkóng,) des s, plur. die s, ein Austritt vor einem Fenster in der Höhe, ein unbedeckter Ärker. Ingleichen ein bedeckter oder auch offner Gang an dem Hintertheile großer Schiffe. Daher das Balcon Fenster, eine Art großer… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Erker, der — Der Erker, S. Ärker …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Erker — Er|ker [ ɛrkɐ], der; s, : (mit Fenstern versehener) Vorbau an der Front oder an einer Ecke eines Gebäudes: eine Jugendstilvilla mit einem runden Erker und zwei Balkonen. * * * Ẹr|ker 〈m. 3〉 vorspringender Bauteil mit Fenstern an Gebäuden… …   Universal-Lexikon

  • Erker — Sm erw. fach. (12. Jh.), mhd. erker, erkære, ärkēr, ärker Entlehnung. Ist entlehnt aus nordfrz. arquiere Schießscharte , entsprechend einem früh rom. * arcuarium zu l. arcus Bogen . Vom Festungsbau sind Sache und Wort in den Wohnungsbau… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Eckerker — Erker am Reichssaal des Alten Rathauses in Regensburg (Bayern) Erker an einem Wohnhaus in der …   Deutsch Wikipedia

  • Erker — Gotischer Erker am Reichssaal des Alten Rathauses in Regensburg …   Deutsch Wikipedia

  • Ausladung, die — Die Ausladung, plur. die en. Von der ersten Bedeutung des Verbi. 1) Das Hervorragen eines Theiles an einem Ganzen vor dem andern; besonders in der Baukunst, das Hervorragen eines Gesimses vor dem andern, ohne Plural; der Vorsprung, der Auslauf.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”