Gesandtschaft, die

Die Gesandtschaft, plur. die -en. 1) Die Würde und die Pflicht eines Gesandten. Eine Gesandtschaft übernehmen. Einem eine Gesandtschaft übertragen, auftragen. Er hat drey Gesandtschaften mit vielem Ruhme verrichtet. 2) Der Gesandte selbst. Die Chur-Brandenburgische Gesandtschaft zu Regensburg. Einige Gesandtschaften äußerten hierauf u.s.f.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Die Abenteuer des Hadschi Baba aus Isfahan — Der pikareske Roman Die Abenteuer des Hadschi Baba aus Isfahan (1824) ist das Hauptwerk des britischen Autors James Morier und wird zur Weltliteratur gezählt.[1] Dieser Schelmenroman beeinflusste lange Zeit die Meinung Englands über Persien und… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Philippischen Reden — wurden von Marcus Tullius Cicero in den Jahren 44 v. Chr./43 v. Chr. gehalten. Der Ausdruck Philippische Rede (Philippicae) geht zurück auf die zwischen 351 v. Chr. bis 341 v. Chr. von Demosthenes gehaltenen Reden (λόγοι Φιλιππικοί) gegen König… …   Deutsch Wikipedia

  • Gesandtschaft — die Gesandtschaft, en (Oberstufe) Vertretung eines Staates im Ausland, die unter der Leitung eines Gesandten steht Synonym: Auslandsvertretung Beispiel: In Teheran wurde gestern die Gesandtschaft Frankreichs demoliert und die Österreichs ging in… …   Extremes Deutsch

  • Die Geheime Geschichte der Mongolen — ist das erste literarische Werk der Mongolei und erzählt die Geschichte der Sippe von Dschingis Khan. Es wurde nach dessen Tod 1227 verfasst und vermutlich auf dem mongolischen Reichstag, dem Kuriltai, den Ugedai Khan 1240 abhielt, vorgestellt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Nation — «Die Nation» war eine Schweizer Zeitung, die von 1933 bis 1952 bestand. Sie wurde im September 1933 von einer Gruppe von Persönlichkeiten gegründet, welche sich über Partei und Klassengrenzen hinweg einsetzten für Unabhängigkeit, Demokratie und… …   Deutsch Wikipedia

  • Die geheime Geschichte der Mongolen — ist das erste literarische Werk der Mongolei und erzählt die Geschichte der Sippe von Dschingis Khan. Es wurde nach dessen Tod 1227 verfasst und vermutlich auf dem mongolischen Reichstag, dem Kuriltai, den Ugedai Khan 1240 abhielt, vorgestellt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Gesandtschaft — ständige Vertretung; diplomatische Vertretung; Botschaft; Auslandsvertretung; Mission * * * Ge|sandt|schaft [gə zantʃaft], die; , en: von einer oder einem Gesandten geleitete diplomatische Vertretung eines Staates im Ausland: die Gesandtschaft… …   Universal-Lexikon

  • Gesandtschaft — Ge·sạndt·schaft die; , en; 1 die diplomatische Vertretung (im Ausland), die von einem Gesandten geleitet wird 2 das Gebäude, in dem die ↑Gesandtschaft (1) arbeitet …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Die lustige Witwe — Werkdaten Titel: Die lustige Witwe Form: Operette Originalsprache: Deutsch Musik: Franz Lehár Libretto: Victor Léon, Leo S …   Deutsch Wikipedia

  • Die Stunde der harten Männer — Filmdaten Deutscher Titel Die Stunde der harten Männer Originaltitel Ercole, Sansone Maciste e Ursus gli invincibili …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”