Anwünschen

Anwünschen, verb. reg. act. einem wünschen. Einem eine glückliche Reise, eine ruhige Nacht anwünschen. Er wünschte mir alles Gute an. So auch die Anwünschung.

Anm. In Oberdeutschland ist anwünschen, Anwünschung, auch für adoptiren, an Kindes Statt annehmen, und für Adoption üblich. Dieser Gebrauch ist alt, ist aber eine bloß buchstäbliche Übersetzung des Latein. adoptare, welche nicht einmahl einen begreiflichen Verstand hat, wenigstens von dem eigentlichen Begriffe der Adoption nichts ausdruckt. Indessen gebraucht schon Kero in diesem Verstande Zeuunske, und in Boxhorns Glossen kommt zuauunsean in eben dieser Bedeutung vor. Oskasonur bedeutet in der Edda einen adoptirten Sohn, von önska, wünschen. Übrigens sind in Oberdeutschland auch anwählen und einwünschen in eben dieser Bedeutung des Adoptirens üblich.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vorarlberger Brauchtum — Das Vorarlberger Brauchtum beschreibt Bräuche, Sitten und Feste, die im österreichischen Bundesland Vorarlberg gepflegt und gefeiert werden. Diese unterscheiden sich größtenteils von den Bräuchen im Rest Österreichs, da Vorarlberg dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Allium — Lauch Bärlauch (Allium ursinum) zur Blütezeit Systematik Klasse: Einkeimblättrige (Liliopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Lauch (Gattung) — Lauch Bärlauch (Allium ursinum) zur Blütezeit Systematik Monokotyledonen Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Lauchartige — Lauch Bärlauch (Allium ursinum) zur Blütezeit Systematik Klasse: Einkeimblättrige (Liliopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Zwiebeln — Lauch Bärlauch (Allium ursinum) zur Blütezeit Systematik Klasse: Einkeimblättrige (Liliopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Fluch — Fluch, eigentlich ein böser Wunsch, dessen Ausführung der Sprecher der Gottheit überläßt, also das Gegenteil von Segen. Der mit Jehova geschlossene Bund zieht wie für die, die ihn halten, Segen, so für seine Übertreter F. nach sich, und insofern… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Lauch [1] — Lauch, Gattung der Liliazeen, s. Allium. Die Hauszwiebel (Sommerzwiebel, gemeine Zwiebel, Bolle, A. Cepa L.), zweijährig, mit einfacher Zwiebel, dünnhäutigen äußern Hüllen, breitröhrigen, schlauchartigen, blaßgrünen Blättern, blattlosem, wie die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Adoptiren — Adoptiren, verb. reg. act. aus dem Lat. adoptare, an Kindes Statt annehmen. Daher die Adoptiōn, die Annahme an Kindes Statt. Im Oberdeutschen hat man dafür den Deutschen Ausdruck anwünschen, und Anwünschung; aber man siehet gleich, daß dieß eine… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • An — Án, eine Präposition, welche überhaupt die Bedeutungen der Partikeln in und nahe in sich vereinigt, und so wohl mit der dritten, als mit der vierten Endung gebraucht wird. I. Mit der dritten Endung, oder dem Dative, wird sie gebraucht, einen Ort …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Anflūchen — Ánflūchen, verb. reg. act. fluchend anwünschen. Einem alles Böse, alles Unglück anfluchen. Daher die Anfluchung …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”