Anwerben

Anwêrben, verb. irreg. act. (S. Werben,) welches am eigentlichsten, durch Tausch an sich bringen, hernach aber überhaupt an sich handeln bedeutet, jetzt aber nur noch in zwey Fällen üblich ist. 1) Mit der vierten Endung des Nennwortes, von Soldaten, die man zu seinem Dienste beweget. Truppen, Soldaten, ein Kriegsheer anwerben. In weiterer Bedeutung, doch nur im Scherze, jemanden bewegen, in eine gewisse Verbindung mit uns oder andern zu treten. Jemanden zu einer Reise, zu einem Spiele, zu einem Pikenik anwerben. 2) Mit der Präposition um, eine weibliche Person für sich, oder einen andern zur Ehe verlangen, besonders so fern solches feyerlich und öffentlich geschiehet. Er hat um sie angeworben. Es haben schon viele um sie angeworben. Darf ich für jemand anders um sie anwerben? Cron. So auch der Anwerber, welcher in fremden Nahmen um eine Person anwirbt, und die Anwerbung, in beyden Bedeutungen, besonders der letzten. Anwerbung um eine Person thun. Die Anwerbungsrede, welche im Nahmen des Freyers an die Ältern oder Verwandten einer Person, um welche man anwirbt, gehalten wird.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • anwerben — V. (Aufbaustufe) jmdn. für eine Stelle durch Werbung gewinnen Synonym: werben Beispiel: Er hat sich für den Schiffsdienst anwerben lassen. Kollokation: Freiwillige anwerben …   Extremes Deutsch

  • Anwerben — Anwerben, s. Werbesystem …   Kleines Konversations-Lexikon

  • anwerben — [Network (Rating 5600 9600)] Auch: • rekrutieren …   Deutsch Wörterbuch

  • anwerben — anheuern; akquirieren; einstellen; einem Bewerber eine Chance geben; beschäftigen; anstellen; rekrutieren; engagieren * * * an|wer|ben [ anvɛrbn̩], wirbt an, warb an, angeworben <tr., hat>: für eine bestimmte Arbeit, für einen Dienst werben …   Universal-Lexikon

  • anwerben — einstellen, engagieren, für etw. gewinnen, in Dienst nehmen/stellen, in Kontrakt/unter Vertrag nehmen, verpflichten, werben; (landsch., sonst veraltet): dingen; (Seemannsspr.): anheuern, heuern. * * * anwerben:umg:heuern(scherzh);auch⇨anheuern(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • anwerben — ạn·wer·ben (hat) [Vt] jemanden (für / zu etwas) anwerben versuchen, jemanden als (Mit)Arbeiter bei etwas zu bekommen ≈ ↑anheuern (2) <Arbeitskräfte, Hilfsarbeiter anwerben> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Anwerben — Wer sich anwerben lässt und verlobt, ist nicht mehr frei. Span.: Ir a la guerra, y cusar, no se ha de a consejar. (Cahier, 3286.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • anwerben — ạn|wer|ben …   Die deutsche Rechtschreibung

  • anheuern — akquirieren; anwerben; einstellen; einem Bewerber eine Chance geben; beschäftigen; anstellen; rekrutieren; engagieren; anmustern; schanghaien * * * an|heu|ern [ anhɔy̮ɐn], heuerte an, angeheuert …   Universal-Lexikon

  • Prostitution — Eingangstüren zu Wohnungen, in denen der Prostitution nachgegangen wird Prostitution (von lateinisch prostituere „nach vorn/ zur Schau stellen, preisgeben“) – früher Gewerbsunzucht – bezeichnet die Vornahme sexueller Handlungen gegen Entgelt.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”