Übergolden

Übergólden, verb. reg. act. übergoldet, zu übergolden, mit dünn geschlagenem Golde überziehen, wofür doch vergolden üblicher ist. Übergüldete (übergoldete) Götzen, Bar. 6, 56. Der Meister geußt (gießt) wohl ein Bild, und der Goldschmid übergüldet (übergoldet) es, Es. 40, 19. So auch die Übergoldung. Schon bey dem Notker ubergultun.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • übergolden — über|gọl|den 〈V. tr.; hat〉 mit Gold überziehen, vergolden ● der Tag war von der Wiedersehensfreude übergoldet 〈fig.〉 es war durch die W. ein glücklicher Tag * * * über|gọl|den <sw. V.; hat: mit einem leichten Überzug von Gold versehen: eine… …   Universal-Lexikon

  • übergolden — über|gọl|den; der Ring wurde übergoldet …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Vergolden — Vergolden, verb. regul. act. mit einer dünnen Oberfläche von Gold überziehen, welches sowohl mit dünn geschlagenen Goldblättern, als auch im Feuer mit verquicktem Golde geschiehet. Holz, Zinn, Silber vergolden. Im Feuer vergolden, Vergoldetes… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Versilbern — Versilbern, verb. regul. act. 1. Mit einer dünnen Oberfläche von Silber überziehen, übersilbern; wie vergolden und übergolden. Versilbertes Metall. Ein Buch auf dem Schnitte versilbern. 2. Figürlich ist versilbern nicht allein im Oberdeutschen,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Chrysomallvs — CHRYSOMALLVS, i, Gr. Χρυσόμαλλος, ου, (⇒ Tab. XI.) oder Chrysovellus, wie ihn einige fälschlich nennen, Schol. German. ap. Muncker. ad Hygin. Fab. 3. da man ihn doch lieber Chrysovillus nennen könnte. Iunii animadv. L. V. c. 12. Er war ein Widder …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Goldner — Berufsnamen zu mhd. golt »Gold«, mhd. vergulden, vergülden »vergolden, übergolden« für den Vergolder. Altäre, Heiligenschreine, Sakramentshäuschen, Reliquiarien, Rahmen u.a. wurden häufig mit Goldplatten oder Blattgold vergoldet. In Schlesien war …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Göldner — Berufsnamen zu mhd. golt »Gold«, mhd. vergulden, vergülden »vergolden, übergolden« für den Vergolder. Altäre, Heiligenschreine, Sakramentshäuschen, Reliquiarien, Rahmen u.a. wurden häufig mit Goldplatten oder Blattgold vergoldet. In Schlesien war …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”