Āuflachen (2)

2. Āufláchen, verb. reg. act. welches nur in dem Forstwesen und bey den Harzschabern üblich ist, für aufritzen. Einen Baum auflachen, ihn mit einem scharfen Eisen aufritzen, damit das Harz heraus dringen könne. S. Lache und Lachen. Daher die Auflachung.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • kollern — kugeln; kullern; rollen; gurren; rucksen; girren; balzen * * * kọl|lern1 〈V. tr.; hat; u. V. intr.; ist〉 = kullern [zu mdt …   Universal-Lexikon

  • Lache — Lạ|che1 〈f. 19〉 Merkzeichen od. Harzriss an einem Baum; Sy Lachte La|che2 〈f. 19〉 1. Pfütze, verschüttete Flüssigkeit (BlutLache, WasserLache) 2. Tümpel [<ahd. lahha, laccha, engl. lake „See“; zu idg. *leg „tröpfeln, sickern, langsam rinnen“; …   Universal-Lexikon

  • Ilm-Kreis — Wappen Deutschlandkarte 50.7410.97 …   Deutsch Wikipedia

  • Ilm-kreis — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Ilmkreis — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Finnische Grammatik — Finnisch (suomi) Gesprochen in Finnland, Schweden, Norwegen (Finnmark), Estland, Russland (Karelien) Sprecher 6 Millionen Linguistische Klassifikation Uralisch …   Deutsch Wikipedia

  • Finnische Sprache — Finnisch (suomi) Gesprochen in Finnland, Schweden, Norwegen (Finnmark), Estland, Russland (Karelien) Sprecher 6 Millionen Linguistische Klassifikation …   Deutsch Wikipedia

  • Ilmenau — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Luftenberg an der Donau — Luftenberg an der Donau …   Deutsch Wikipedia

  • Ilm (Saale) — Ilm Die Ilm unterhalb von LangewiesenVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Daten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”