Schwalbenschwanz, der

Schwalbenschwanz, der

Der Schwalbenschwanz, des -es, plur. die -schwänze, eigentlich der unten breite und in der Mitte gespaltene Schwanz einer Schwalbe. Figürlich, wegen einiger Ähnlichkeit in der Gestalt. 1) Ein jeder Schwanz an einem Vogel, wo die äußern Schwanzfedern länger als die mittlern sind. 2) Eine Art Königsfischer oder Eisvogel, welcher in seinem Schwanze zwey Federn hat, die zwey Mahl so groß sind, als die übrigen; Ispida Surinamensis Klein. 3) Ein großer braungelblicher Raubvogel, mit kurzen ungeschickten gelben Fängen und langen Flügeln, dessen Schwanz dem Schwanze der Schwalben gleicht; S. Milane. 4) Ein Bohrer mit zwey scharfen Spitzen in Gestalt eines Schwalbenschwanzes, welcher besonders zum Gestein gebraucht wird. 5) Eine Art der Verbindung oder Verklammerung der Tischler und Zimmerleute, da das Ende eines Holzes die Gestalt eines Schwalbenschwanzes erhält. 6) In der Kriegsbaukunst ist es ein Außenwerk, welches aus zwey kleinen einfachen Scheren zusammen gesetzt ist, oder aus vier Faßen mit zwey todten Winkeln bestehet; die doppelte Schere, Franz. Double Tenaille.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schwalbenschwanz — Schwalbenschwanz,der:⇨Frack(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Schwalbenschwanz (Schmetterling) — Schwalbenschwanz Schwalbenschwanz (Papilio machaon) Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Schwalbenschwanz-Riffbarsch — (Acanthochromis polyacanthus) Systematik Barschverwandte (Percomorpha) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Schwalbenschwanz — dient im Maschinenbau nicht nur zur festen Verbindung zweier Bauteile, deren einer, sich verbreiternd, in den andern eingreift, sondern auch als geschlossene Führung für Schlitten (zu Werkzeugmaschinen), und zwar mit ca. 50° Kantenwinkel oder 12 …   Lexikon der gesamten Technik

  • Schwalbenschwanz — (nach dem gegabelten Schwanz der Schwalben) bezeichnet: Der gegabelte Schwanz einer Schwalbe einen Schmetterling aus der Familie der Ritterfalter, Papilio machaon, siehe Schwalbenschwanz (Schmetterling), eine Verbindungstechnik zur Holzverbindung …   Deutsch Wikipedia

  • Schwalbenschwanz [1] — Schwalbenschwanz, trapezförmige Verbindung zweier Teile (s. Abbild.), auch als Führung des einen Teiles auf dem andern angewandt (im Maschinenbau). Der S. ist an dem einen der zu verbindenden Teile angearbeitet, wie z. B. bei der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schwalbenschwanz [1] — Schwalbenschwanz, 1) der Schwanz einer Schwalbe, ist gabelförmig, d.h. an den Enden sich[499] seitworts ausbreitend; daher 2) eine häufig vorkommende Holzverbindung, welche beim Zusammenfügen von Hölzern nach der Länge (z.B. bei Schwellen) od.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schwalbenschwanz [2] — Schwalbenschwanz (Papilio Machaon L.), Schmetterling aus der Familie der Tagfalter (Diurna), lebt in Europa, auf dem Himalaja und in Japan, spannt bis 8 cm, hat gelbe, schwarz gezeichnete Flügel, auf den schmal geschwänzten Hinterflügeln eine… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schwalbenschwanz — Schwalbenschwanz, lat. Papilio machaon, Schmetterling aus der Unterordnung der Tagfalter, blendend gelb mit schwarzem Saume, die Hinterflügel in eine Spitze auslaufend; Raupe grün mit rothen Flecken u. schwarzen Ringen, auf Möhren, Fenchel,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Schwalbenschwanz [2] — Schwalbenschwanz, 1) (Papilio Machaon L.). Art aus der Tagfaltergattung Ritterfalter, ist gelb mit schwarzen Strichen u. Flecken, am Rand mit gelben Mondflecken in Schwarz, am Zipfel ist ein rothes Auge; Raupe grün, schwarz geringelt, auf… …   Pierer's Universal-Lexikon