Überkommen

Überkommen, verb. irregul. 1. Ǘberkommen, als ein Neutrum mit seyn. Ich komme über, übergekommen, über zu kommen. (1) Über etwas kommen, d.i. hinüber oder herüber. Der Fluß ist zu breit, ich kann nicht überkommen, hinüber. S. Überkunft. (2) * Mit jemanden überkommen, sich mit ihm vergleichen, einig mit ihm werden; eine im Hochdeutschen veraltete Bedeutung, wofür man jetzt überein kommen gebraucht. Daher ist noch im Oberdeutschen Überkomniß so viel als Vergleich, Vertrag, Übereinkunft. In Aachen hingegen ist Überkommst, ein Schluß des Raths, ein Rathsschluß.

2. Überkómmen, als ein Activum mit der vierten Endung; ich überkomme, überkommen, zu überkommen. (1) Für bekommen, eine Bedeutung, welche im Hochdeutschen niedrig zu werden und zu veralten anfängt. Du habest so große Macht überkommen, Ezech. 28, 4. Ich überkom noch größere Herrlichkeit, Dan. 4, 33. Er hatte dieß Amt mit uns überkommen, Apost. 1, 17.


Er überkam, nach unsrer Stutzer Art,

Ein schönes leeres Haupt,

Haged.


(2) * Jemanden überkommen, ihn überführen, überweisen; eine im Hochdeutschen veraltete Bedeutung.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • überkommen — ¹überkommen anfallen, befallen, durchdringen, durchrieseln, durchströmen, erfassen, erfüllen, ergreifen, kommen, packen, überfallen, überlaufen, übermannen, überwältigen; (geh.): anfassen, anfliegen, ankommen, anspringen, anwandeln, sich… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • überkommen — V. (Aufbaustufe) jmdn. innerlich ergreifen (in Bezug auf Gefühle) Synonyme: erfassen, erfüllen, überfallen, übermannen, überwältigen, sich bemächtigen (geh.), durchfluten (geh.) Beispiele: Bei diesem Gedanken überkam sie Angst. Mich hat ein… …   Extremes Deutsch

  • überkommen — ↑ kommen …   Das Herkunftswörterbuch

  • überkommen — abgedroschen; abgelutscht (umgangssprachlich); altmodisch; obsolet; abgegriffen; überholt; veraltet; heimsuchen; übermannen; (jemanden) packen (umgangssprachlich) * …   Universal-Lexikon

  • überkommen — ü·ber·kọm·men1; überkam, hat überkommen; [Vt] etwas überkommt jemanden etwas entsteht plötzlich und intensiv in jemandem <jemanden überkommt Angst, Mitleid, Zorn> ü·ber·kọm·men2 1 Partizip Perfekt; ↑überkommen1 2 Adj; nicht adv, geschr;… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • überkommen — über|kom|men (Seemannssprache über das Deck spülen, spritzen; landschaftlich für etwas endlich geben oder sagen); die Brecher kommen über; er ist damit übergekommen   über|kọm|men ; Ekel überkam sie, hat sie überkommen; überkommene Bräuche …   Die deutsche Rechtschreibung

  • übermannen — ↑ ¹↑ überkommen. * * * übermannen:1.⇨überkommen(1)–2.vomSchlafübermanntwerden:⇨einschlafen(1) übermannen→überfallen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • abgelutscht — überkommen; abgedroschen; altmodisch; obsolet; abgegriffen; überholt; veraltet …   Universal-Lexikon

  • altmodisch — überkommen; abgedroschen; abgelutscht (umgangssprachlich); obsolet; abgegriffen; überholt; veraltet; schmalzig; rührselig; unmodern; …   Universal-Lexikon

  • obsolet — überkommen; abgedroschen; abgelutscht (umgangssprachlich); altmodisch; abgegriffen; überholt; veraltet * * * ob|so|let 〈Adj.〉 ungebräuchlich, überholt, veraltet [<lat. obsoletus] * * * ob|so|let …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”