Verrätherey, die


Verrätherey, die

Die Verrätherey, plur. die -en, die Handlung, da man etwas verräth, besonders in der letzten harten Bedeutung des Zeitwortes; in der edlern Schreibart der Verrath. Da sprach Joram zu Ahasja: es ist Verrätherey, 2 Kön. 9, 23. Er wird nicht bestehen, denn es werden Verrätherey (Verräthereyen) wider ihn gemacht, Dan. 11, 25. Eine Verrätherey anstiften, anspinnen, anzetteln. Ehedem waren dafür Verretniß und Vorretenschaft üblich.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anténor — ANTÉNOR, ŏris, Gr. Ἀντήνωρ, ορος, (⇒ Tab. XXXI.) des Aesyetes und der Kleomestra Sohn, Dictys Cret. lib. IV. c. 22. & ad eum Anna Fabra l. c. wurde it von dem Priamus als Gesandter nach Griechenland geschicket, die Hesione wieder zu fordern. Weil …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Verrätherei — 1. Verrätherei gefället den Menschen, der Verräther aber nicht. – Lehmann, II, 796, 23. 2. Verrätherei ist beliebt, aber der Verräther verhasst. – Opel, 387; Lehmann, II, 796, 24. Frz.: On aime bien la trahison, mais non pas le traître. –… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Diomédes — DIOMÉDES, is, Gr. Διομήδης, εος, (⇒ Tab. XXVI.) 1 §. Aeltern. Sein Vater war Tydeus, des Oeneus, Königs in Aetolien, Sohn, seine Mutter aber Deipyle, des Adrastus, Königs zu Argos, Tochter, welche sonst auch vielfältig Deiphyla, Deiphila und so… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Löwe — 1. Auch ein gefangener Löwe ist noch ein Löwe. Dän.: En fangen løve beholder dog løve mod. (Prov. dan., 396.) 2. Auch ein Löwe im Walde brüllet, wenn er keinen Raub hat. – Petri, II, 52. 3. Auch mit einem Löwen ohne Mähne darf der Fuchs nicht… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Rom — 1. Auch in Rom müssen die Leute sterben. Der Umstand, dass der Papst dort wohnt, schützt vor dem Tode nicht, denn er muss selbst sterben. Lat.: Romae quoque homines moriuntur. (Eustathius.) (Binder II, 2976; Faselius, 225; Wiegand, 645.) 2.… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Laocoon — LAOCŎON, ontis, Gr. Λαοκόων, οντος, (⇒ Tab. XXXI.) Antenors Sohn. Tzetz. ad Lycophr. v. 346. Doch machet man ihn auch zu des Anchises Bruder und des Acötis Sohne, wiewohl sein Vater alsdenn Kapys seyn müßte. Hygin. Fab. 135. & Muncker. ad ill. Er …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Priamvs — PRIĂMVS, i, Gr. Πρίαμος, ου, (⇒ Tab. XXXI.) 1 §. Namen. Er hieß anfänglich mit seinem eigentlichen Namen Podarces. Allein, als hernachmals Herkules ihn bey Eroberung der Stadt Troja auch mit gefangen bekam, seiner Schwester, Hesione, aber frey… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Amphiarávs — AMPHIARÁVS, ai, Gr. Ἀμφιάρος, ου, (⇒ Tab. XXV.) 1 §. Namen. Diesen soll er daher bekommen haben, daß beyde Aeltern seiner Mutter die Götter gebethen haben, sie möchten doch ihre Tochter ohne Schmerzen niederkommen lassen. Hephæst lib. III. p. 313 …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Sisyphvs — SISỸPHVS, i, Gr. Σίσυφος, ου, (⇒ Tab. XXV.) 1 §. Namen. Dieser soll aus σιὸς, jwelches äolisch so viel, als Gott, heißt, und σοφὸς eise, zusammen gesetzet seyn, daß also σίσυφος so viel, als σιόσοφος, Gottesweiser, bedeuten soll. Becmann. Orig. L …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Hippolyta [1] — HIPPOLŶTA, æ, (⇒ Tab. XII.) des Mars und der Otrera Tochter, Königinn der Amazonen. Sie führete zum Zeichen ihrer Hoheit das Wehrgehenk des Mars, welches Eurystheus darum dem Herkules zu holen befahl, weil seine Tochter Admeta ein großes… …   Gründliches mythologisches Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.