Verrucht


Verrucht

Verrucht, -er, -este, adj. & adv. einen hohen Grad der Fertigkeit in muthwilliger Übertretung göttlicher und menschlicher Gesetze besitzend, und darin gegründet. Der verruchte Bube Haman, Esth. 6, 10. Die Töchter der Philister, welche sich schämeten vor deinem verruchten Wesen, Ezech. 16, 27. Verrucht seyn. So auch die Verruchtheit.

Anm. Es stammet von dem veralteten Zeitworte ruahhen; Sorge, Aufmerksamkeit haben, her, und deutet einen höhern Grad des Mangels der pflichtmäßigen Sorgfalt an, als ruchlos, S. dasselbe; welcher höhere Grad von der Partikel ver, und der Form dieses Wortes herrühret, welches eigentlich das Mittelwort eines längst veralteten oder vielleicht nie üblich gewesenen Zeitwortes verruchen ist, S. Ver 6.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • verrucht — Adj. (Oberstufe) keine Skrupel habend, moralisch schlecht Synonyme: gemein, skrupellos, ruchlos (geh.), übel (geh.) Beispiel: Er hat seinen Freund von der verruchten Tat abgebracht, die Nachbarin auszurauben. Kollokation: verrucht aussehen …   Extremes Deutsch

  • verrucht — AdjPP erw. obs. (13. Jh.), mhd. verruochet sorglos; jmd., der aufgehört hat, sich um etwas zu kümmern Stammwort. Partizip zu mhd. verruochen aufhören, sich um etwas zu kümmern ; dieses eine Präfigierung zum Ausdruck des Gegensatzes zu mhd.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • verrucht — »verbrecherisch, verworfen«: Das Adjektiv mhd. verruochet »achtlos, sorglos; ruchlos« ist eigentlich das 2. Partizip zu mhd. verruochen »sich nicht kümmern, vergessen«, dessen Präfix das Grundwort mhd. ruochen »sich kümmern, Sorge tragen« ins… …   Das Herkunftswörterbuch

  • verrucht — a) gemein, gewissenlos, niederträchtig; (geh.): frevelhaft, perfide, ruchlos, schändlich, übel, verachtenswert, verwerflich; (ugs.): fies; (abwertend): infam, rücksichtslos, schuftig, schurkisch, skrupellos; (geh. abwertend): nichtswürdig. b)… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Verrucht — Was verrucht vnd ohne zucht, das folget selten gutem rath. – Henisch, 1171, 59. Lat.: Homines extremae malitiae raro aut nunquam fiunt meliores. (Henisch, 1171, 61.) …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • verrucht — fies; unbarmherzig; kaltherzig; schuftig; unfair; ruchlos; ungerecht; gemein; lieblos; böse; boshaft; bösartig; …   Universal-Lexikon

  • verrucht — ver·ru̲cht Adj; (moralisch) böse, schlecht <Menschen, Taten> || hierzu Ver·ru̲cht·heit die; nur Sg …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • verrucht — ver|rucht …   Die deutsche Rechtschreibung

  • ruchlos — fies; unbarmherzig; kaltherzig; verrucht (veraltend); schuftig; unfair; ungerecht; gemein; lieblos; böse; boshaft; …   Universal-Lexikon

  • gemein — 1. a) abscheuerregend, abscheulich, abstoßend, brutal, ekelhaft, grässlich, roh, unangenehm, widerwärtig; (geh.): degoutant; (ugs.): fies; (oft ugs. übertreibend): schaurig; (abwertend): widerlich, wüst; (bes. bayr., österr. ugs.): grauslich;… …   Das Wörterbuch der Synonyme


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.