Verrufen


Verrufen

Verrufen, verb. irreg. act. S. Rufen, in einen übeln Ruf bringen. Ein Neuling, der verrufen darf,


Was Lehrer, die entscheiden können,

Wahrheit nennen,

Haged.


Am üblichsten ist in diesem Verstande das Mittelwort verrufen, in einem hohen Grade einen übeln Ruf habend, wie berüchtigt. Ein verrufener Dieb. Wegen seiner Betrügereyen verrufen seyn. In einer etwas andern Bedeutung wird verrufen noch von den Münzen gebraucht, wenn sie öffentlich abgewürdiget oder verbothen werden. Eine Münze verrufen. Verrufenes Geld. In welchem Falle auch das Hauptwort die Verrufung üblich ist.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • verrufen — Adj. (Oberstufe) in schlechtem Ruf stehend Synonyme: anrüchig, berüchtigt, dubios, verschrien, zweifelhaft, zwielichtig, übel beleumdet (geh.) Beispiel: In der letzten Zeit ließ sich der Politiker in einem verrufenen Stadtviertel sehen …   Extremes Deutsch

  • verrufen — ver|ru|fen [fɛɐ̯ ru:fn̩] <Adj.>: in einem sehr schlechten Ruf stehend; übel beleumundet: das ist eine verrufene Gegend; als Geschäftsmann ist er ziemlich verrufen. Syn.: ↑ anrüchig, ↑ anstößig, ↑ berüchtigt. * * * ver|ru|fen 〈Adj.〉 mit… …   Universal-Lexikon

  • Verrufen — *1. Er ist verruefe wie de Churerbatze. (S. ⇨ Regentag.) – Sutermeister, 84; Kirchhofer, 70; Eiselein, 108. Zur Bezeichnung eines übel berüchtigten Menschen. Ursprünglich von den zu Chur gemünzten Batzen, die bald, nachdem sie geschlagen waren,… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • verrufen — anrüchig, bedenklich, berüchtigt, dubios, dunkel, fragwürdig, in üblem Geruch stehend, undurchsichtig, verdächtig, verschrien, von zweifelhaftem Ruf, zweifelhaft, zwielichtig; (geh.): übel beleumdet; (bildungsspr.): obskur, ominös, suspekt;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • verrufen — Verruf, verrufen ↑ rufen …   Das Herkunftswörterbuch

  • verrufen — ver|ru|fen (übel beleumdet); die Gegend ist verrufen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • verrufen — ver·ru̲·fen Adj; nicht adv; mit schlechtem Ruf <eine Gegend, ein Lokal> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • verrufen — verrofe …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • berüchtigt — be|rüch|tigt [bə rʏçtɪçt] <Adj.>: durch schlechte Eigenschaften, üble Taten bekannt; in einem schlechten Ruf stehend: ein berüchtigter Betrüger; das Lokal ist berüchtigt. Syn.: ↑ anrüchig, gefürchtet, ↑ verrufen. * * * be|rụ̈ch|tigt 〈Adj.〉… …   Universal-Lexikon

  • infam — böswillig; boshaft; hinterhältig; niederträchtig; maliziös; arglistig * * * in|fam 〈Adj.〉 niederträchtig, abscheulich, gemein ● eine infame Lüge [<lat. infamis „verrufen“] * * * in|fam <Adj.> [lat. infamis = berüchtigt, verrufen, zu: in …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.