Versöhnen


Versöhnen

Versöhnen, verb. regul. act. 1. Man versöhnet zwey Personen mit einander, wenn man Ursache wird, daß sie alle bisherige Feindschaft gegen einander ablegen, wenn man Freundschaft unter ihnen wieder herstellet; wofür auch aussöhnen, und vertragen üblich ist. So auch in Gestalt eines Reciproci, sich mit jemanden versöhnen, die Beleidigung von beyden Seiten vergessen, alle Feindschaft von beyden Seiten ablegen. 2. Jemanden versöhnen, dessen Unwillen heben, ihn sich oder andern wieder zum Freunde machen. Einen Zornigen versöhnen. Jemanden mit Geschenken versöhnen. Jemandes Zorn versöhnen, in der höhern Schreibart.


Daß doch dein Geist den Zorn der Könige versöhne,

Der jetzt die Welt verheert,

Raml.


Gott versöhnen, dessen Unwillen heben, eine in der Deutschen Bibel sehr häufige R.A. Einen versöhnten Gott haben. 3. Mit der vierten Endung der Sache oder des Vergehens heißt es in der Deutschen Bibel mehrmahls, seine Sünde, die Missethat, seine Unwissenheit versöhnen, die Sünden des Volkes versöhnen, d.i. die Schuld und Strafe derselben tilgen; ingleichen mit der vierten Endung des Beleidigers, sich und sein Haus, seine Seele versöhnen, sie von der Schuld und Strafe des begangenen Verbrechens befreyen. Welche ganze Bedeutung außer der biblischen Schreibart veraltet ist, oder höchstens nur alsdann gebraucht wird, wenn durch Tilgung der Schuld und Strafe eines Verbrechens durch Opfer die Rede ist.

Daher die Versöhnung, in allen obigen Bedeutungen. Die Versöhnung Christi, in der Theologie, eigentlich die Versöhnung Gottes durch Christum, der Versöhnungstod Christi, u.s.f.

Anm. Im Schwabenspiegel versonen, bey dem Ottfried und Notker bisuonen, besuanen, ehedem auch nur söhnen, welches noch in der Deutschen Bibel vorkommt.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • versöhnen — versöhnen: Die nhd. Form mit ursprünglich mdal. ö hat sich im 19. Jh. gegenüber älterem »versühnen« durchgesetzt. Mhd. versüenen, versuonen »sühnen, gutmachen; aussöhnen, versöhnen« ist eine verstärkende Präfixbildung zu dem unter ↑ Sühne… …   Das Herkunftswörterbuch

  • versöhnen — V. (Mittelstufe) einen Streit zwischen zwei Parteien beilegen Synonym: aussöhnen Beispiele: Er hat die zerstrittenen Geschwister miteinander versöhnt. Nach einem Monat Trennung haben sie sich wieder versöhnt. versöhnen V. (Oberstufe) durch eine… …   Extremes Deutsch

  • versöhnen — Vsw std. (9. Jh.), mhd. versüenen, versuonen, ahd. firsuonen Stammwort. Abgeleitet von Sühne. Abstraktum: Versöhnung; Adjektiv: versöhnlich. deutsch s. Sühne …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • versöhnen — aussöhnen * * * ver|söh|nen [fɛɐ̯ zø:nən]: a) <tr.; hat (zwischen Streitenden) Frieden stiften, einen Streit beilegen: wir haben die Parteien [miteinander] versöhnt; sie hat ihn mit seiner Mutter versöhnt. b) <+ sich> (mit jmdm.) Frieden …   Universal-Lexikon

  • versöhnen — a) aussöhnen, einigen, Frieden stiften; (veraltet): konzilieren, versühnen; (bildungsspr. veraltet): reunieren. b) begütigen, beruhigen, besänftigen, beschwichtigen, zur Ruhe bringen. sich versöhnen sich aussöhnen, den Streit… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • versöhnen — ver·sö̲h·nen; versöhnte, hat versöhnt; [Vr] 1 jemand versöhnt sich mit jemandem; <Personen> versöhnen sich zwei oder mehrere Personen leben nach einem Streit wieder in Frieden miteinander ≈ sich mit jemandem (wieder) vertragen: sich mit… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • versöhnen — ver|söh|nen ; sich versöhnen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • aussöhnen — versöhnen * * * aus|söh|nen [ au̮szø:nən], söhnte aus, ausgesöhnt: 1. <tr.; hat (zwei miteinander im Streit liegende Personen, Parteien) veranlassen, sich wieder zu versöhnen: der Vater hatte die beiden zerstrittenen Brüder wieder miteinander… …   Universal-Lexikon

  • versöhnlich — versöhnen: Die nhd. Form mit ursprünglich mdal. ö hat sich im 19. Jh. gegenüber älterem »versühnen« durchgesetzt. Mhd. versüenen, versuonen »sühnen, gutmachen; aussöhnen, versöhnen« ist eine verstärkende Präfixbildung zu dem unter ↑ Sühne… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Liste geflügelter Worte/V — Geflügelte Worte   A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.