Verschmitzt


Verschmitzt

Verschmitzt, -er, -este, adj. et adv. welches eigentlich das Mittelwort von einem ungewöhnlichen oder doch längst veralteten Zeitworte verschmitzen ist, und mit schlau, listig und verschlagen größten Theils gleich bedeutend ist. Ein verschmitzter Mensch. Überaus verschmitzt seyn. Ein verschmitzter Einfall. Daher die Verschmitztheit, die Eigenschaft, da man verschmitzt ist.

Anm. Die eigentliche Bedeutung des Zeitwortes in dieser Zusammensetzung ist dunkel; indessen scheinet hier eben dieselbe Figur Statt zu finden, welche in verschlagen in eben derselben Bedeutung herrschet. Schmitzen scheinet hier ein Intensivum von schmeide, schmeidig zu seyn, da denn verschmitzt eigentlich im hohen Grade geschmeidig, und figürlich, bereit, sich in alle Fälle zu schicken, bedeuten würde. Frischens Ableitung von den Schmitzen der Ruthe, welche die Kinder klug machen, schmeckt ein wenig zu sehr nach der niedern Schule.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • verschmitzt — AdjPP std. (16. Jh.), fnhd. versmitzen Stammwort. Bedeutet eigentlich mit Ruten schlagen (schmitzen1). Das Partizip bekommt die Bedeutung listig, schlau (wohl über schmitzen sich flink bewegen, geistig rege sein , Schmitz Kunstgriff ). Im… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • verschmitzt — Adj. (Aufbaustufe) in harmloser Weise pfiffig Synonyme: schelmisch, spitzbübisch, schalkhaft (geh.), schlitzohrig (ugs.) Beispiele: Er war ein verschmitzter junger Bursche. Sie zwinkerte ihm verschmitzt zu …   Extremes Deutsch

  • verschmitzt — verschmitzt: Das Adjektiv ist eigentlich das 2. Partizip zu frühnhd. verschmitzen »mit Ruten schlagen«. Es entwickelte im 16. Jh. die Bedeutung »listig, schlau«, eigentlich »durch Schlagen klug geworden« (vgl. verschlagen ‹↑ schlagen›). Das… …   Das Herkunftswörterbuch

  • verschmitzt — listig, neckisch, pfiffig, schelmisch, spitzbübisch; (geh.): schalkhaft; (ugs.): schlitzohrig; (geh. veraltend): bübisch; (veraltet): panurgisch. * * * verschmitzt:⇨schelmisch verschmitzt→listig …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • verschmitzt — spitzbübisch; schelmisch; schalkhaft * * * ver|schmitzt [fɛɐ̯ ʃmɪts̮t] <Adj.>: auf sympathische Weise listig und pfiffig: ein verschmitzter kleiner Kerl; sie lächelte verschmitzt. Syn.: ↑ aufgeweckt, ↑ gerissen (ugs.), ↑ gewitzt, ↑ …   Universal-Lexikon

  • Verschmitzt — 1. Mancher ist so verschmitzt, wenn der Geld verspilet hat, so spricht er, er hab nichts gewonnen. – Henisch, 1174, 48; Petri, II, 451. *2. Er ist verschmitzter als eine Fuhrmannspeitsche. – Wirth, I, 641; Eiselein, 618; Simrock, 10897; Braun, I …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • verschmitzt — ver·schmịtzt Adj; auf lustige Weise schlau ≈ pfiffig <Menschen; ein Blick, ein Lächeln> || hierzu Verschmịtzt·heit die; nur Sg …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • verschmitzt — verschmitztadj listig,verschlagen,pfiffig,schlau.Fußtauf»schmitzen=mitRutenschlagen«.Analogzuhd»verschlagen«.Seitdem16.Jh …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • verschmitzt — verschmitz …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • verschmitzt — ver|schmịtzt (schlau, verschlagen) …   Die deutsche Rechtschreibung


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.